Mit der richtigen Reisekreditkarte sicher im Ausland bezahlen

Auf Geschäftsreise und im Urlaub ist die Kreditkarte die sicherste Zahlungsmethode. Bargeldlos und unkompliziert können Verbraucher auf ihr Guthaben zurückgreifen und nahezu überall bezahlen. Speziell für Reisen haben Bankinstitute Kreditkarten entwickelt, die ganz besondere und maßgeschneiderte Konditionen mitbringen, um sicher im Ausland und im Inland zum Einsatz zu kommen. Oftmals gibt es eine Kombination aus Kreditkarte und Reiseversicherung sowie bestehender Reisebuchungen.

Wann lohnt sich eine Kreditkarte?

Zweifelsfrei lohnt es sich, eine Kreditkarte anzuschaffen, wenn es regelmäßig mehr als einmal im Jahr ins Ausland geht. Dann gibt es gegen die jährliche Gebühr jede Menge Extras. Im Gegenzug eignen sich einige der Karten für Verbraucher, die nur ein paar Tage jedes Jahr verreisen. Innerhalb von Deutschland bleibt das Bezahlverfahren gebührenfrei. Im Gegensatz dazu ziehen Zahlverfahren im Ausland in den Fremdwährungen Gebühren nach sich. Ob es sich nun um Auszahlungen handelt oder um bargeldloses Bezahlen: Viele Banken berechnen zusätzliche Kosten in Verbindung mit den eigentlich kostenlosen Reisekreditkarten.

Die Bank vergibt ihre Kreditkarten grundsätzlich in Kooperation mit einem der verschiedenen Anbietern. Dabei können sich die Angebote zwischen den Banken hinsichtlich Leistungen und Kosten erheblich unterscheiden. Bundesweit sind American Express, Visa und Mastercard die häufigsten Vertreter, die mit einer sehr hohen Akzeptanz auf der ganzen Welt aufwarten. Die erste Kreditkarte geht auf das Jahr 1949 und eine Diners Card zurück. Damals waren noch exklusive Vorteile mit dem Besitz und der Bezahlung dieser Karten verbunden. Heute nutzen immer mehr Verbraucher die Vorteile von Kreditkarten im Ausland und die damit verbundene Rabatte und Extras.

In Verbindung mit dem Urlaub gibt es bei einigen Reiseanbietern Vergünstigungen und Rabatte, wenn sie eine Kreditkarte in Anspruch nehmen. 15 % auf den gesamten Reisepreis sind keine Seltenheit und bedeuten gerade bei hochpreisigen Reisen eine erhebliche Einsparung. Geschäftsleute nutzen das Angebot führender Airlines, als Vielflieger eine Kreditkarte in einer rentablen Kombi zu nutzen, um zum Beispiel bei den Check-In ohne Warteschleife direkt durchzugehen und noch dazu einen Teil des Ticketpreises einzusparen.

Wie hoch ist der Kreditrahmen einer Kreditkarte?

Kreditkarten geben in der Regel die Chance, Geld auszugeben und es erst später vom Girokonto abbuchen zu lassen. Anbieterabhängig kommt es hier zu einer Spanne von bis zu acht Wochen, so dass die Kreditkartengeber in diesem Zusammenhang einen gewissen Kreditrahmen über eine bestimmte Zeit gewähren. Dennoch sollte es jeder Kreditkartenbesitzer tunlichst vermeiden, die Rückzahlungen oder die Deckung des eigenen Kontos zu vernachlässigen. In diesem Fall entstehen enorme Gebühren und Strafzahlungen, die im schlimmsten Fall mit der Kündigung enden. Der Besitzer selbst hält es je nach Bonität in der Hand, welchen Kreditrahmen sich selbst gewährt.

Ein Kreditinstitut und eine Bank sind nur so gut wie ihr Kundenservice. Wer persönlich und direkt für die Kunden erreichbar ist, kann schnellstmöglich Probleme und Fragen klären. Hier spielt nicht zuletzt die Sicherheit eine ausschlaggebende Rolle. Gerade wenn nach einer langen inaktiven Zeit auf einmal hohe Summen im Ausland abgehen. Im Prinzip macht das Unternehmen alles, um seine Kunden und ihre Ausgaben zu schützen. Die Übertragung persönlicher Daten erfolgt demzufolge verschlüsselt, so dass niemals Dritte widerrechtlich Zugriff nehmen können.

Die Kreditkartentypen in der Übersicht

Grundsätzlich lassen sich die Prepaid von den Charge-Kreditkarten unterscheiden. Bei der Prepaid Variante muss der Kunde zunächst die Karte mit einem bestimmten Geldwert aufladen und kann dann über diesen Betrag verfügen. In diesem Fall gibt es keinen Kreditrahmen. Besondere Beachtung gilt bei Mietwagen oder Hotels. Diese belasten die Kreditkarte mit einer Kaution als Sicherheit.

Bei einer Charge Kreditkarte erfolgt die Abbuchung am Ende des Monats von dem angegebenen Referenzkonto. Im direkten Vergleich kann der Kunde bei der Revolving Kreditkarte auch nur einen Teil der Summe begleichen. Es handelt sich um eine schrittweise Ratenzahlung der offenen Forderungen. Das bequeme Angebot, sich schneller Wünsche zu erfüllen birgt in sich das Risiko der Verschuldung. Letztendlich ist es möglich, die Teilzahlungsfunktion auszuschalten. Dennoch verbuchen die letzten beiden Kartentypen mehr finanzielle Freiheit für sich, wenn es darum geht, auf Geschäftsreise zu bezahlen oder den Urlaub zu finanzieren.

Aber Achtung: In Verbindung mit der Revolving Karte fallen nicht nur die Gebühren und die Raten jeden Monat an, sondern auch Zinsen.

Bezahlen im Ausland mit der Kreditkarte

Es gibt einige Länder, wie zum Beispiel die Vereinigten Staaten von Amerika, wo sich das bargeldlose Zahlen flächendeckend in der Bevölkerung durchgesetzt hat. Die Kreditkarte gehört hier zu den Zahlungsmitteln Nummer 1. Keine Frage: Verbraucher nutzen die Kreditkarte als den wichtigsten Reisebegleiter. Wer sich also mit dem Gedanken einer Fernreise trägt, sollte einen Blick auf die möglichen Zahlungsvarianten und Zahlungsverfahren vor Ort werfen, um sich dementsprechend vorzubereiten.

Zudem ist das Risiko, mit einer ganzen Menge Bargeld ins Ausland zu reisen, viel zu hoch. Wird das Bargeld gestohlen, ist es für immer verloren. Im Gegenzug lässt sich eine Kreditkarte sofort sperren und ersetzen. Voraussetzung ist dabei ein funktionierender Kundenservice, den die Verbraucher oftmals bei den führenden Anbietern finden.

Grundsätzlich kann mit der Kreditkarte eigentlich nahezu überall international in den Geschäften gezahlt werden. Der Kauf wird mit der Unterschrift abgeschlossen. Im Internet geben die Verbraucher den Namen, den Karten-Zertifizierungscode und das Ablaufdatum ein, um eine Zahlung zu bestätigen. Eine Sonderform bildet die virtuelle Kreditkarte, die nicht aus Plastik, sondern nur digital als Datensatz vorhanden ist. Der Kunde ist in Besitz eines Benutzernamens, des Ablaufdatums und der Kreditkartennummer und kann mit diesen virtuellen Kreditkarten einzig und allein beim Online-Shopping bezahlen.

Voraussetzungen für das Bezahlen mit Reisekreditkarten

Nicht jeder Kunde erhält auf Wunsch einfach eine Kreditkarte in Verbindung mit einem beliebigen Kreditrahmen. Bei der Antragstellung und der Anforderung der Karte erfolgt eine automatische Überprüfung der SCHUFA eines Verbrauchers. Darunter sind die Kreditwürdigkeit und die Liquidität eines Kunden zu verstehen. Diese Parameter sind durch negative Einträge zum Beispiel durch offene/ nicht bezahlte Rechnungen enorm einschränkt. In diesem Fall ist es weniger wahrscheinlich, dass ein Antragsteller eine Revolver- oder Charge- Karte erhält. Grundsätzlich gilt es, die eigenen finanziellen Mittel, die Ausgaben und die laufenden Kosten im Blick zu behalten, um von der Reisekreditkarte zu profitieren und sich nicht finanziell zu übernehmen.

Kategorie: Kreditkarten

Fotos: © jarmoluk / pixabay PublicDomainPictures (Creative Commons CC0), © AhmadArdity / pixabay PublicDomainPictures (Creative Commons CC0)