fefa Reisen

fefa Reisen ist ein Online-Vermittler, der sich auf die Reiseziele Ägypten, Türkei und die Balearen spezialisiert. Weitere Ziele sind die Kanaren, Portugal (Madeira), Dubai und Italien.

DER ANBIETER HAT IM OKTOBER 2013 INSOLVENZ ANGEMELDET. ALTE BEWERTUNGEN ZU DEM ANBIETER KÖNNEN WEITERHIN UNTEN ODER ÜBER DEN UNTENSTEHENDEN LINK EINGESEHEN WERDEN.

Kontakt


fefa Reisen
Am Ruhrstein 1
45133 Essen

Hotline: +49(0)1805-838818 (0,99 EUR)

🖂 info@fefa-reisen.de
☍  https://www.fefa-reisen.de/

Bewertungen


Bewertungen für fefa Reisen
smavel:
★★★★★
✭✭✭✭✭
(8)

Der Reiseanbieter fefa Reisen wurde durchschnittlich mit 2,80 von 5 möglichen Sternen durch insgesamt 8 Personen bewertet. Um Ihnen einen bestmöglichen Überblick über die Qualität und die Beurteilung von fefa Reisen zu bieten berücksichtigt smavel dabei auch die Bewertungen auf anderen Meinungsportalen.

Rezensionen


Angebot
Rated 1 out of 5
Preis / Leistung
Rated 1 out of 5
Durchführung
Rated 1 out of 5
Avatar for Igor
Igor
7. Juni 2013

Finger weg!!!

ich habe auf Holidaycheck Homepage über FEFA Reisen einen Pauschalurlaub gebucht. Der Reisepreis betrug bei Buchung 1670€. Wenige Tage später bekam ich von FEFA Reisen die Nachricht, dass ein Techniker angeblich einen falschen Preis angegeben hat und der Tatsächliche Reisepreis 3173,05€ beträgt. Mir wurde offen gestellt die Reise zu dem neuen Preis zu buchen oder vom Kaufvertrag zurück zu treten.

Angebot
Rated 5 out of 5
Preis / Leistung
Rated 4 out of 5
Durchführung
Rated 5 out of 5
Avatar for ChrisBAM
ChrisBAM
27. Mai 2013

Hat alles bestens geklappt

Was man so liest, sind die Erfahrungen mit diesem Reiseveranstalter Fefa-Reisen offenbar doch sehr unterschiedlich.
Wir haben bei unserer Mallorca-Reise jedoch nur positive Erfahrungen gemacht.
Gebucht via expedia.de. Das Hotel war wie von fefa beschrieben – sehr gut.
Bereits vor der Reise bin ich mit einer Rückfrage und einer Bitte an den Veranstalter herangetreten. Beide Mails wurden von Fefa innerhalb kürzester Zeit hilfreich beantwortet.
Alles andere lief fast so, wie man es aus von den großen Anbietern kennt:
Elektronisches Einchecken bei Airberlin von daheim mit der auf den Buchungsunterlagen von fefa angegebenen Buchungsnummer. Gepäckaufgabe mit ausgedruckten Bordkarten.
Einchecken am Hotel mit den ausgedruckem Hotelgutschein / Voucher von fefa.
Rückflug check in mit Personalausweis am Flughafenautomaten.
Einziger Unterschied zu den Reisen mit großen Reiseveranstaltern: Bei der Ankunft in Palma hielt niemand ein fefa-Schild hoch, sondern man musste zu den Infoschaltern gehen und sich dort die Busnummer geben lassen. Dort sprachen sie aber auch fließend deutsch und englisch. Der Transfer wurde von dem Transferservice (Busunternehmen) Sidetours und nicht von fefa selbst durchgeführt. „Sidetours“ stand auch schon auf den fefa-Unterlagen.
Auch beim Rücktransfer hat alles geklappt. Der Fahrer kam 3 Minuten nach der angegebenen Zeit.

Angebot
Rated 5 out of 5
Preis / Leistung
Rated 5 out of 5
Durchführung
Rated 5 out of 5
Avatar for Manuela59
Manuela59
16. Mai 2013

Ohne Beanstandung

Die Reise in die Türkei im Mai 2013 verlief reibungslos. Die Reiseunterlagen waren pünktlich da, sogar mit Bahntickets von Alltours, Hin- und Rücktransfer zum Flughafen ohne Probleme. Einen Tag vor Abreise lagen die Rückreiseinfos im Hotelzimmer. Mehr kann man von einem Reiseveranstalter nicht erwarten.

Angebot
Rated 4 out of 5
Preis / Leistung
Rated 5 out of 5
Durchführung
Rated 4 out of 5
Avatar for Gertrud
Gertrud
26. Februar 2012

schnelle unkomplizierte Buchung, alles war gut organisiert

Wir haben last minute über opodo bei Fefa-Reisen einen Kurzurlaub gebucht, trotz nicht funktionierender Kreditkarte konnten wir zwei Tage später die günstige Reise antreten. Zwar hatte das Flugzeug Stunden Verspätung, wofür Fefa-Reisen wohl nicht verantwortlich gemacht werden kann – wir bekamen Verpflegungsgutscheine für den Flughafen. An Urlaubsort wurden wir zuverlässig abgeholt, im Hotel war alles gut organisiert, auch der Rücktransfer. So gab es nichts zu beanstanden.

Angebot
Rated 5 out of 5
Preis / Leistung
Rated 3 out of 5
Durchführung
Rated 5 out of 5
Avatar for PeterJ
PeterJ
25. Oktober 2011

Nichts schlechtes über Fefa Reisen

Wir sind im Oktober 2011 mit Fefa Reisen in die Türkei verreißt und hatten überhaupt kein gutes Gefühl dabei, nach den vielen negativen Bewertungen.
Deshalb fühle ich mich hier auch mal dazu verpflichtet was gutes zu schreiben.
Also wir bekammen unsere Elektroniktickets pünklich 7 Tage vor Abflug online übersand.
Am Flughafen in Dortmund ging dann alles glatt über die Bühne.
In Antalya angekommen, wurden wir von einem Mann von Fefa Reisen und TUR ON9 empfangen, der uns zu einem gut klimatisierten Kleinbus mit schönen Ledersitzen begleitete.
Mit uns fuhren noch 3 weiterer Personen, die aber in einem anderen Hotel ausstiegen.
Am gleichen Abend kam dann noch ein Reiseleiter von Fefa Reise und TUR ON9 zur begrüßung, der uns über Ausflugsprogramme usw. aufklärte, ohne zu versuchen uns irgend etwas aufzuschwätzen.
Sehr freundlich der Mann kommt übrigens aus Wuppertal.
Die Rückreise lief genauso problemlos ab.
Mein Fazit ich kann nichts schlechtes über Fefa Reisen berichten und würde jedes Mal wieder mit der Gesellschaft verreisen.

Angebot
Rated 1 out of 5
Preis / Leistung
Rated 1 out of 5
Durchführung
Rated 1 out of 5
Avatar for S0LIDGAMER
S0LIDGAMER
15. August 2011

fefa-Reisen? Nie wieder!

Tut mir leid wegen Rechtschreibfehler falls ihr welche findet. Ich hoffe mein Fazit wird euch weiter helfen:
Gefunden hab ich diese Firma rein zufällig mit meinem Vater. Beim [url]www.reisegeier.de[/url] haben wir verschiedene Angebote zum Hotels angeschaut. fefa-Reisen waren sehr auffällig wegen einen guten Angebot nach Antalya, Hotel Antik Butique. Da waren gute Bewertungen zu diesen Hotel, das sah extrem anlockend aus. Das war meine allererste Reise in ein Hotel, zuvor habe ich noch nie eine Hotelreise gebucht. Also hab ich einfach so vertraut und die Reise durch das Internet gebucht.
Nach paar Tage bekam ich eine Rechnung wo stand wieviel wo und wann ich buchen soll – alles gemacht. Nun wollte ich vergewissern ob alles stimmt, also hab ich ins Büro angerufen und stellte ein Paar Fragen bezüglich der Unterlagen, usw. Die Dame am Telefon wirkte wie ein Roboter, klang so als ob sie kein Bock hatte oder gestresst war. Ich bekamm immer kommische kaltblütige Antworten von Ihr. Kurz und knapp und Eiskalt.
Der Moment der Reise ist angekommen, mittelerweile hab ich meine Unterlagen per email gekriegt (da ich alles durchs Internet gebucht habe, reichte ein einfacher elektronischer Ticket aus der sie mir geschickt haben, angeblich haben sie alles geklärt). Ich bin nach Türkei geflogen. Vor Ort hat mich ein fefa-Reisen Angesteller getroffen, ein netter Kerl, wir warteten noch 5-10 Minuten auf mein Taxi, dann stieg ich ein. Der Fahrer und dieser Mitarbeiter haben kurz miteinander irgerdwas auf türkisch abgesprochen, dann sagte er mir dass ich muss noch ca. 30 Minuten auf andere Gäste warten, ihr Flügzeug hatte eine Verspätung. Naja, was sonst, kann passieren. Also haben wir uns verabschiedet mit diesem fefa-Angestellten und wir führen weiter Richtung andere Terminal. Da haben wir auf diese Leute bestimmt eine Stunde gewartet. Der Taxi fahrer wurde nervös, stieg aus und ging um sie zu suchen. Nach 10 Minuten kam er mit ihnen und wir führen los.
Zuerst führ er die Gäste zu anderer 5 Sterne-Hotel, danach war ich dran. Angekommen bin ich ungefähr 2:30 morgens, ich war erschöpft vom Flug, wollte so richtig schlaffen. Ein Hotelmitarbeiter am Rezeption hat mich getroffen, hat mich nachgefragt wo ich her komme, und hat „komisch gelächelt“. Diese komische Lächeln wusste ich schon aus Erfahrung, so machen die Leute wenn sie etwas „nichts Gutes“ mitteilem wollte. Er sagte, dass im Moment war kein Zimmer frei. Ich hatte sofort so eine Herzschmerzen gekriegt, ich dachte schon ich musste mich irgendwo auf die Straße hinstellen und ich kannte die Gegend nicht, für mich wirkte die Gegend recht einschüchtern aus in der Nacht. Danach sagte er das ich eine Nacht ein Appartment verbringen kann. Ich musste zustimmen, ich war völlig fertig vom diesem Flüg also fuhren wir los. Paar Blöcke entfernt kamen wir zur diese Wohnhaus. Der Fahrer (angeblich dieser Chef vom Hotel) sagte mir, dass er mich um 8:00 Uhr abhollt. Also biel mir 4 Stunden zu pennen. Ein Zimmer mit Küche zusammen, Schlaffzimmer, Tualette ohne Dusche. Klimaanlage war drin, ohne kann man da nicht aushalten.
Nach diesem Schaff bin ich aufgefacht um 7:00 Uhr. Und hörte schon das jemand schon nachgefragt wegen dem Taxi zum Antik Butique. Später rausgekommen hab ich erfuhr, dass das die Urlauber von selber Firma wir ich war. Sie mussten schon um 7:00 Uhr abgehollt sein haben sie gesagt, und sie sagten dass da noch eine Familie war die um 10:00 Uhr abgehollt sein soll. Zusammengetratscht haben wir bis ca. 8:45 Uhr haben wir gewartet, dann hat einer sich entschieden nach Antik Butique zu telefonieren. Dann kammen sie ca. um 9:15 Uhr um paar Leute (ich anschließend) abzuhollen, da alle nicht ins ein Auto reinpassten.
Angekommen Gott sei Dank haben wir alle die Schlüssel erhalten zu unseren Zimmer. Im Hotelzimmer war kein Strom. Hab ich den Mitarbeiter nachgefragt warum da kein Strom war, sagte er mir das ich der Schlüssel irgendwo einstecken sollte. Ich hab ihn nicht so ganz verstanden, er konnte mir das nicht konkretter erklären, da er mit mir auf English unterhielt. Anderen Angestellter hat sich entschlossen mir das zu zeigen. Auf dem Weg zu mein Zimmer hat er irgendeinen Hotelgästen begegnet (warscheinlich irgendsoeine Urblauber die zu lange im Hotel verbrachten). Mit offenen Armen kam er zu Ihnen, hat eine Unterhaltung angefangen und ging mit ihnen fort. Ja, er ist einfach fortgegangen. Was glaubt Ihr wir ich mich blöd füllte. Im Zimmer hab ich dann selbst diese „Plastikteil am Schlüsselband“ in eine Büchse reingesteckt, und der Strom war da.
Das Hotel selbst ist wie ein Bauerhof, mit Schwimmbad im Hof, nebenan angeblicher Restaurant (Speisesal ist eigentlich Richtige Bezeichnung). Essen ist okay für mein Geschmack. Zu wenig bis gar kein Fleisch/-auswahl. Salaten, Gurken, Tomaten, Wassermelonen sind immer dabei.
Freundlicher Personal = Rezeption, Chef, Reiseveranstalter (wenn du nett mit ihm bist ist er auch nett, wenn du reizt ihn macht er das Selbe mit dir), Barman, Koch = Liebe, Freude, Eierkuchen. Gute Musik beim Pool (moderne Dance-Party-Urlaub Musik, kein Oldies Mist).
Mit dem Reiseleiter war ich einig einige Ausflüge zu machen, da ich nicht der Mensch bin der immer im Hotel sitzt, ich wollte nun mal ein bisschen was mitmachen.
Am Dienstag war ich im einen Haman (Türkische Bad mit Massage). Hat mir sehr gut gefallen.
Mitwoch war voll Gaudi-pur, ich war unterwegs am einen Bus-Safari-Tour, totaler lüstiger Reiseleiter, das musst ihr mal erleben.
Donnerstag kam ein Mitarbeiter aus der Rezeption und sagte mir das ich meine Sachen Packet sollte und ins anderer Appartament hinziehen sollte für eine Nacht, da ins Hotel kam eine Familie, und ich bin allein gereist. Das war für mich ein totaler Schock. Ich war im Urlaub und da diese Umstände. Er sagte natürlich dass das nur bis nächsten Morgen 10:00 Uhr dauern wird und dass ich jederzeit hinkommen kann ins Antik Botique. Die Appartament wo ich hinzog war ca. 300 Meter entfernt vom Hotel, aber sagt mir: wollt ihr euch mit 43°C diese 300 Meter mitschleppen?!? Ich glaube ihr kennt ja der Antwort. In diese Wohnung waren die Klimaanlagen, kleiner Fernseher, Resiver mit türkischen Kanälen, Dusche, 2 Schlafzimmer. Eigentlich nicht schlecht, aber meine Stimmung war mieserabel schlecht. […]
Am nächsten Tag bin ich pünktlich um 10 Uhr angekommen, erfuhr aber, dass das Zimmer um 12 Uhr fertig wird. Also musste ich warten. Dann hatte ich ca. um 12 Uhr meine neue Nummer, aber ich musste wieder warten bis die Putzfrau alles vorbereitet. Also hab ich meine Taschen ins Zimmer reingeschmissen, weil ich einfach keine Zeit dafür hatte.
Ich musste am diesen Tag nach Antalya fahren (angeblich günstig shoppen). Das war mein letzter Ausflug vom Programm. Da hat irgendwas nicht mir der Pünktlichkeit geklappt, der Bus kam ca. 30-40 Minuten später. Dann kam er endlich, die Jungedliche anfangten den Reiseleiter zu provozieren, die Situation eskalierte sich während der Fahrt. Erste Halt war ein Bazar, war gar nichts besonderes für mein Geschmach, und die Waren waren fast alle identisch, in 15 Minuten hab ich alle Bazarstände rumgelaufen. Die Verkäufer sind wie Wölfe auf mich eingestürzt, wie ein Haufen hungrige Wölfe. Nächste Station war ein Juwelier Geschäft mit Diamanten und Gold. Da musste ich mich 1 Stunde rumquälen. Günstig einkaufen? Diamanten? Ich kann das nicht verstehen! Dann sind wir zum Wasserfall gefahren, dann zum Essen, dann wieder nach Antalya um 1 Stunde shoppen zu gehen. Da fand ich rein garnichts, Auswahl war exact genau so wie im Side und am diesen Bazar, soviel vom günstig Einkaufen.
Restliche paar Tage bin ich einfach zum Restaurants gegangen, ich wollte dieser Hotel nie wieder sehen.
Am letzten Tag ist wenigstens mit Abholen wunderbar geklappt. Mein erster Urlaub im Hotel und gleich so eine schlechte Erfahrung. Ich hoffe ich bin nicht der Einzigster der sich zutraut hier ein Feedback zu schreiben, mehr Leute sollen davon erfahren.

Angebot
Rated 1 out of 5
Preis / Leistung
Rated 1 out of 5
Durchführung
Rated 1 out of 5
Avatar for Roland
Roland
27. Juni 2011

Kein Titel

Bewerten Sie Ihren Reiseanbieter in den Schwerpunkten „Vor der Reise“, „Preis/Leistung“ und „Reisedurchführung“ mit 1-5 Sternen.
Nach erfolgreicher Registrierung schalten wir Ihre Bewertung frei.
Kommentare und Bewertungen von Nutzern, die ihre E-Mail-Adresse nicht innerhalb einer Woche bestätigen, werden jedoch gelöscht.

Angebot
Rated 1 out of 5
Preis / Leistung
Rated 1 out of 5
Durchführung
Rated 1 out of 5
Avatar for dannebauer23
dannebauer23
30. April 2011

Vorsicht beim Reiseveranstalter Fefa

Ich war im November 2010 in Hurghada, Ägypten und habe bei Fefa-Reisen gebucht.
Vor Ort in Hurghada war keine Reiseleitung zu erreichen. Zum schriftlich vereinbarten Termin, am Freitag den 12.11.2010 um 19:30 Uhr an der Rezeption ist kein Reiseleiter erschienen. Dieser Vorfall war ja noch zu verkraften. Aber, das wir keinerlei Auskunft erhielten, wann unser Rückflug ist und wann wir vom Hotel abgeholt werden, ist doch ein bedeutender Reisemangel. Laut Unterlagen wurde vertraglich zugesagt, dass ca. 24 Stunden vor Abflug, eine Information an uns gesendet wird. Wir versuchten schon am Nachmittag den Reiseleiter telefonisch durch die Rezeption zu erreichen. Aber auf allen hinterlegten Telefonnummern, war niemand zu erreichen. Dieser Vorfall ist an der Rezeption dokumentiert worden. Erst nach 20 Uhr hat es dann die Rezeption geschafft, eine Information zu bekommen. Es ist uns dadurch noch ein halber Urlaubstag verloren gegangen (den wir an der Rezeption wartend verbrachten).
Des Weiteren besteht für mich ein erheblicher Reisemangel, dass der Hinflug am 09.11.2010 um 9:00 Uhr verschoben wurde auf 14:35 Uhr. Der Abflug hat sich dann noch einmal verzögert auf 16:25 Uhr. Wir sind dann erst spät in der Nacht im Hotel angekommen. Somit ist uns wieder fast ein Urlaubstag (samt Verpflegung) verloren gegangen.
Nach dem Urlaub habe ich diese Reisemängel mehrmals an Fefa geschrieben. Die hielten es aber überhaupt nicht für nötig, einfach nur zu antworten.
Ich denke, solche Reiseveranstalter, die sich nicht um Ihre Kunden kümmern, sollte man meiden, denn der vermeintliche günstige Preis, entpuppt sich schnell als Minusgeschäft.

Foto: Logo fefa Reisen GmbH