Suche
Absenden Suche

Hamburg  (Deutschland)

Einwohner
1,8 Mio.
2330 pro kmÂČ
 
Fläche
755,264 kmÂČ
zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt Deutschlands 
Bundesstaat
Hamburg
Sprache(n)
Deutsch
Mundart: Hamburger Platt
Zeit
GMT +1
Höhe
durchschnittlich 6 m ĂŒ. NN
Religion
Lage
Im Norden Deutschlands: 9° 59′ östl. LĂ€nge v. Gr. und 53° 33′ nördl. Breite
Klima
Seeklima -
Temperatur min.: Januar mit Ø 1,3 °C (Hamburg-FuhlsbĂŒttel)
Temperatur max.: Juli mit Ø 17,4 °C (Hamburg-FuhlsbĂŒttel)
Niederschlag max.: Dez mit Ø 78 mm (Hamburg-FuhlsbĂŒttel)
Gliederung
7 Bezirke, 105 Stadtteile
Flughäfen und Fluglinien
Travel Highlights
Hamburger Hafen, Alster, St. Pauli, Rathaus, Speicherstadt, Jungfernstieg, Fischmarkt, 'Michel', Tierpark und Tropenhaus Hagenbeck, Chilehaus (Backsteinhaus-Baudenkmal), Krameramtsstuben, Hamburger Börse, Trost-BrĂŒcke, der Alte Elbtunnel
Essen und Trinken
Trinken: bekannte Biersorten sind Holsten und Astra; Radler heißt in Hamburg Alsterwasser (Bier mit Zitronenlimonade)

Essen: frischer Fisch, Labskaus (Pökelfleisch oder Corned Beef mit Matjes, Zwiebeln, Kartoffeln und Roter Bete); Fischbrötchen; 'Grööner Hein': Eintopf mit Bohnen, Birnen und Speck; Hamburger Aalsuppe, GrĂŒnkohl (oft mit KochwĂŒrsten oder Kassler und Kartoffeln)
sĂŒĂŸe SpezialitĂ€ten: zum FrĂŒhstĂŒck oder zur Teezeit Franzbrötchen (Plunderteig mit Butter und Zimt), Rote GrĂŒtze

Ein Super-Tipp zum Testen der sĂŒĂŸen Sachen ist Die kleine Konditorei an der Lutterothstraße in EimsbĂŒttel. Dort kann man sich etwas Leckeres holen und dann ab in den 100m entfernten EimsbĂŒtteler Park, der wie eine Oase in der Großstadt liegt.
Shopping
Hamburg bietet zahlreiche kultige Einkaufsmeilen und bekannte Shoppingcenter fĂŒr jeden Geschmack und Geldbeutel.

Neuer Wall: Designerstraße mit edlem Flair, internationalen Fashionshops und alteingesessenen ModegeschĂ€ften.

Jungfernstieg: An der Alster gelegene Shopping- und Promenadenstraße mit hanseatischer AtmosphĂ€re. Das bekannteste GeschĂ€ft auf dem schönen Boulevard ist das Alsterhaus, eines der populĂ€rsten WarenhĂ€user Europas.

St. Georg: lebhaftes Szeneviertel mit zwei Gesichtern: FrĂŒher Autostrich, ist die 'Lange Reihe' heute eine beliebte Einkaufsmeile mit alternativen bis exquisiten LĂ€den, vielen CafĂ©s, Kneipen und sanierten Altbauten.
Internetpräsenz
Kontaktadressen
 
     
Die Stadt
Die Hansestadt Hamburg kann Venedig, Amsterdam und London das Wasser reichen - zumindest in Bezug auf ihre BrĂŒcken: 2479 an der Zahl ĂŒberspannen die GewĂ€sser der norddeutschen Metropole - mehr als in den drei besagten StĂ€dten zusammen.

Hamburg ist seit eh und je untrennbar mit dem nassen Element verbunden: Die FlĂŒsse Elbe, Alster und Bille sowie unzĂ€hlige KanĂ€le prĂ€gen das Bild der Stadt. Der weltbekannte Hafen, seine KrĂ€ne und die LandungsbrĂŒcken verleihen Hamburg ein internationales und maritimes Flair. Die Handelsmetropole verfĂŒgt ĂŒber den modernsten Containerterminal auf dem Globus, der einen Umschlagplatz fĂŒr mehr als 10.000 Im- und Exportfirmen bildet.

Die norddeutsche Metropole gilt als weltoffen und ist mit einem AuslĂ€nderanteil von fast 15 % multikulturell gemischt. MitbĂŒrger aus 182 LĂ€ndern leben in der Hansestadt. Auch wirtschaftlich ist InternationalitĂ€t in der Elb-City Trumpf: So bildet sie fĂŒr manches ferne Land das Tor zum Handel mit Europa. Nicht nur die 400 chinesischen Unternehmen in der deutschen Millionenstadt unterstreichen diesen Eindruck.

Über 1,7 Mio. Einwohner teilen sich das Hamburger Stadtgebiet, das halb so groß wie die FlĂ€che Londons ist. Durch eine lockere Bebauung, wenige HochhĂ€user, aber zahlreichen Wasser-, Wald- und WiesenflĂ€chen vermittelt Hamburg jedoch ein GefĂŒhl von Freiraum und Weite. GrĂŒnanlagen wie der Jenischpark in Altona mit uraltem Baumbestand oder der Volks-, Vogel- und VergnĂŒgungspark Planten un Blomen in Hamburg-Mitte bilden Ruheinseln mitten in der City.

In Hamburg können manche Busse fliegen und Bahnhöfe gibt es nicht nur an Land: Der Riesen-Airbus A380 macht hier zum Innenausbau Station, wĂ€hrend sich die LandungsbrĂŒcken als St. Paulis Wasserbahnhof zu einer der beliebtesten Touristen-Attraktionen entwickelt haben.

Geographisch liegt der Stadtstaat Hamburg in der Norddeutschen Tiefebene am Unterlauf der Elbe. Die ElbmĂŒndung in die Nordsee ist vom Stadtgebiet aus nur rund 100 km entfernt, daher sind AusflĂŒge per Auto, Fahrrad oder Bus entlang der Elbe bis ans Meer beliebt.

Auf Radler sollte man in Hamburg immer achten, denn durch das flache GelĂ€nde und ein gut ausgebautes Netz an Radwegen wird viel und gerne Fahrrad gefahren– da sollte man weder im Wege stehen, noch die Radwege zuparken.

Wer den Durchblick bekommen und einen Fernblick genießen möchte, kann sich auf einen der zahlreichen Hamburger Aussichtspunkte begeben. Besonders das Wahrzeichen St. Michaelis, kurz 'Michel' genannt, bietet einen schönen Blick aus 82 Metern Höhe ĂŒber Stadt und Hafen.
Interessante Stadtteile
Die gegensĂ€tzlichsten Stadtteile vereinen sich zur Freien und Hansestadt Hamburg: Von eleganten Villenvierteln bis zu schrĂ€gen Kultquartieren findet jeder Lebensstil den passenden Platz. Ein Insidertipp ist das lebendige Viertel EimsbĂŒttel, das sehr schöne Kneipen, wilhelminische Altbauten, viele BĂ€ume und Parks sowie beste Einkaufsmöglichkeiten vor Ort bietet.

St. Pauli – Kult am Kiez


St. Pauli ist berĂŒhmt - aber auch berĂŒchtigt: Das Kult-Stadtviertel rund um den Kiez ist jedoch weit mehr als nur das Rotlichtmilieu. Die ehemalige Vorstadt liegt heute im zentralen Stadtteil Hamburg-Mitte. Zwar sind weite Teile des Quartiers Wohngebiete, bekannt ist St. Pauli jedoch besonders fĂŒr sein VergnĂŒgungsviertel mit Musikclubs, Discos, Pubs und Shops. Die urigen 'Pauli-Pinten' haben einen leicht verwegenen Charme, und in den beliebten Live-Clubs spielten einst sogar die Beatles.
Kultstatus weit ĂŒber Hamburgs Grenzen hinaus genießt St. Paulis Reeperbahn, die auf fast einem Kilometer Kneipen, Discos, Bars und Nachtclubs bietet. Wenn in anderen Stadtvierteln die Schenken schon geschlossen sind, ist auf der Reeperbahn noch lange nicht Schluss, denn auf der AmĂŒsiermeile und in ihren Nebenstraßen wie Große Freiheit oder am Spielbudenplatz mit der Davidwache gibt es keine Sperrstunde.
Besonders bunt geht es im Sommer beim Schlagermove zur Sache, wenn die Freunde deutscher Kult-Chansons mit 'Sound-Trucks', Schlaghosen und schrillen Sonnenbrillen durch die Straßen ziehen.
Aber nicht nur Fans von Partys oder Szene-Kneipen werden in St. Pauli fĂŒndig, auch ein StĂŒck Hamburger Geschichte kann erlebt und sogar begangen werden: Über 400 Meter fĂŒhrt der Alte Elbtunnel mit zwei Röhren unter der Norderelbe hindurch und steht als technische Sensation des frĂŒhen 20. Jahrhunderts unter Denkmalschutz. Wer den Tunnel durchquert hat, kann das Hafenpanorama am sĂŒdlichen Elbufer genießen.

HafenCity – moderner Bauboom am historischen Hafen

Hamburg vereint Moderne und Historie in unmittelbarer Nachbarschaft, denn neben der alten Speicherstadt wÀchst die moderne HafenCity. Riesige Bauarbeiten im Herzen der Hansestadt warfen bereits ihre Schatten voraus, da im ehemaligen Hafengebiet ein komplett neuer Stadtteil auf mehr als 155 Hektar FlÀche entsteht. Mit der Fertigstellung der HafenCity wÀchst die Hamburger Innenstadt um 40 Prozent: Rund 5500 neue Wohnungen und 40 000 ArbeitsplÀtze werden auf dem alten BrachgelÀnde geschaffen.
Eine gute Aussicht ĂŒber das Viertel hat man vom Aussichtsturm am großen Grasbook.
Besucher können sich das grĂ¶ĂŸte Stadt-Entwicklungsprojekt Europas auch als Modell im Kesselhaus am Sandtorkai 30 anschauen, das selbst als Miniatur 32 mÂČ misst.
Die neue SĂŒdseite der Hamburger City wird nach und nach zum Standort vieler kultureller Highlights: Das Ă€lteste Speicherbauwerk der Stadt wird das Internationale Maritime Museum beherbergen, eine HafenCity-UniversitĂ€t entsteht, und im neuen Science Center soll Naturwissenschaft greifbar werden.
Zum markantesten GebÀude der Hafencity wÀchst jedoch die Elbphilharmonie empor, die futuristisches Design und alte Hafenkultur miteinander verbindet.
Zu diesem Zwecke wird der massive Backstein-Bau des Kaispeichers A durch eine riesige Glaskonstruktion mit wellenförmigem Dach aufgestockt. Bis zum Jahr 2010 soll das moderne Konzerthaus fertig gestellt sein und von einer Dachterrasse aus 75 Metern Höhe einen eindrucksvollen Panoramablick ermöglichen.
Sehenswürdigkeiten
Hamburgs Highlights - Vom Hafen bis zur Speicherstadt

Hafen

Die Hansestadt Hamburg ist stolz auf den bedeutendsten Hafen Deutschlands, der zugleich zweitwichtigster Handelshafen Europas und einer der fĂŒhrenden SeegĂŒter-UmschlagsplĂ€tze der Welt ist. Tonnenweise Waren wie Papier, GewĂŒrze, Teppiche, Öl, Getreide, Kakao, Kaffee und Kohle werden in den hochmodernen Containerterminals umgeschlagen – inmitten der Millionenstadt.

Die so genannten 'LandungsbrĂŒcken' am Hafen sind eine 700 Meter lange, auf Pontons schwimmende Anlegestelle. Dort starten tĂ€glich zahlreiche Touristen-Dampfer zu einer Hafenrundfahrt, die bei einem Besuch in Hamburg nicht fehlen sollte. Wer es preisgĂŒnstiger mag kann mit der HafenfĂ€hre Line 62 des öffentlichen Verkehrsverbunds (HVV) vom Nord- zum SĂŒdufer der Elbe ĂŒbersetzen. Vom Oberdeck des Schiffes bietet sich dabei ein schöner Blick ĂŒber Hafen und Flussufer. Auch der Museumshafen Övelgönne lohnt einen Abstecher. Zur FĂ€hrfahrt sollte man bei gutem Wetter allerdings frĂŒhzeitig am Anleger stehen, um sich den Platz auf dem Sonnendeck zu sichern. Bei schlechterem Wetter ist hingegen eine winddichte Jacke im GepĂ€ck zu empfehlen.

Fischmarkt

Marktschreier, Möwenkreischen und Meeresduft - Hamburgs unverwechselbarer Fischmarkt findet jeden Sonntag nahe der LandungsbrĂŒcken statt. Um fĂŒnf Uhr morgens schon beginnt der Handel, und wer den Ă€rgsten Trubel vermeiden oder viele SchnĂ€ppchen machen möchte solle frĂŒh aufstehen. Nicht nur Unmengen an fangfrischem Fisch, sondern auch Obst, GemĂŒse, Wurst, KĂ€se oder Blumen lassen sich in großen Mengen gĂŒnstig erstehen. Auch Fans von TrödelmĂ€rkten können hier in einer breiten Auswahl an Kitsch und Kult stöbern. In der historischen Fischauktionshalle lĂ€sst sich allerlei an Meerestieren bestaunen und erstehen. Nicht nur NachtschwĂ€rmer können sich nach einer durchfeierten Nacht gleich auf dem Markt ein Fischbrötchen schmecken lassen.

Speicherstadt

Der grĂ¶ĂŸte zusammenhĂ€ngende Lagerhauskomplex der Welt befindest sich in Hamburg: die Speicherstadt. Der historische Kern des Hafens wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Rot ist die dominierende Farbe der Backsteingotik-GebĂ€ude zwischen Deichtorhallen und Baumwall. Wer genĂŒgend EindrĂŒcke von den Giebeln und TĂŒrmchen der GrĂŒnderzeit-Bauwerke gesammelt hat kann innerhalb der Speicherstadt noch eine weitere Welt erkunden: Das Miniatur Wunderland Hamburg. Die weltgrĂ¶ĂŸte Modelleisenbahn-Landschaft beeindruckt mit mehr als 1000 ZĂŒgen, 250.000 Figuren, 15.000 Metern Gleisen und derzeit bereits ĂŒber 1000 mÂČ ModellflĂ€che, die stetig wĂ€chst. Auch wer kein Fan von Modelleisenbahnen ist kann sich an den aufwĂ€ndigen sowie detailgetreuen Landschaften, Stadtmodellen und LĂ€ndernachbildungen kaum satt sehen.

Alster

Die Alster fließt als Fluss durch Hamburg, im Zentrum wird sie jedoch zum See aufgestaut, der das Stadtbild unverwechselbar prĂ€gt. Das GewĂ€sser teilt sich in zwei Abschnitte: die kleinere, vom historischen Kern der Stadt umschlossene Binnenalster und die grĂ¶ĂŸere Außenalster, um die herum sich zahlreiche schöne Parkanlagen erstrecken. Aber Achtung: In der Alster baden ist verboten - allerdings hat die Stadt ein 5000 Quadratmeter Becken zum Schwimmen am Alsterufer geplant.
Wer auf der linken Seite der Außenalster spazieren geht, kann einen Abstecher zum Cafe Cliff mit seiner gemĂŒtlichen Terrasse machen.
Kultur und Unterhaltung
Hamburg ist Kultur pur: Die Stadt bietet die Wahl zwischen 47 Museen, 40 freien Theatern und zwei berĂŒhmten Staatstheatern: dem Deutschen Schauspielhaus und dem Thalia Theater.
Außerdem sorgen vier MusicalbĂŒhnen mit weltbekannten AuffĂŒhrungen wie dem Phantom der Oper, Cats oder Dirty Dancing fĂŒr Unterhaltung in der Hansestadt. Wer das Musical-Erlebnis mit einer Ausflugstour verbinden möchte, kann zur AuffĂŒhrung von König der Löwen mit dem gleichnamigen Boot auf die andere Elbseite hinĂŒber fahren.

Egal zu welcher Jahreszeit die Reise nach Hamburg fĂŒhrt - in der Elbmetropole hat jedes Fest den gewissen hanseatischen Charme. Wer im Mai nach Hamburg kommt sollte sich den Hafengeburtstag mit Partys und Konzerten nicht entgehen lassen.
Im Sommer lohnt sich ein Besuch der Hamburger Beachclubs am Hafenrand, die Relaxen in HĂ€ngematten und LiegeflĂ€chen zwischen Palmen und Containerschiffen ermöglichen. Auch der Övelgönner Strand verschafft Entspannung mit Blick aufs Wasser.
Im Winter bietet Hamburg zahlreiche WeihnachtsmĂ€rkte, und besonders der Große Historische Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz mit schöner Kulisse ist einen Besuch wert.
Silvester auf den LandungsbrĂŒcken ist ein ganz besonderes aber auch besonders lautes Erlebnis. Wer unmittelbar neben den tutenden Schiffen und krachenden Böllern feiern möchte, sollte neben guten Nerven auch Ohrstöpsel mitbringen.
Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Besuch auf Hamburgs WochenmĂ€rkten. Ein besonderes Flair bietet der Isemarkt, der jeden Dienstag und Freitag unter der alten Hochbahntrasse zwischen den Stadtteilen Eppendorf und Harvestehude stattfindet. Auf einem Kilometer LĂ€nge verĂ€ußern dort hunderte HĂ€ndler ihre Waren, und Kunden aller Couleur kommen reichlich.

Hamburg ist nicht nur stĂ€dtebaulich immer in Bewegung, auch die Einwohner sind aktiv und jeder dritte ist Mitglied in einem Sportverein. Die City an der Elbe ĂŒberrascht mit 19 Skivereinen- typischer fĂŒr die Stadt am Wasser sind jedoch Rudern oder Segeln, zum Beispiel auf der Außen- oder Binnenalster. Wer Station im Stadtteil Winterhude macht, kann die Ruderer des Clubs an und auf der Alster beobachten. Fußballfreunde teilen sich in der Hansestadt in zwei große Lager: Die Fans des FC St. Pauli und AnhĂ€nger des HSV- niemals jedoch beides.

Kaum eine andere deutsche Stadt hat so viele angesagte Party-Locations wie Hamburg.
Das Nachtleben ist voller kreativer KĂŒnstler-Kneipen, moderner Musiker-Treffs und alternativer Szenebars. Besonders um einen Besuch im hippen Schanzenviertel oder in St. Georg entlang der Elbe kommt kein NachtschwĂ€rmer vorbei.

Hinweise für Behinderte
Tipps vor Ort
Aktuelle News
Hamburger Abendblatt
Hamburger Nachrichten
Transport
HVV - Busse und Bahnen
Sankt-Georg.info - Hafenrundfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln/ ElbfÀhren
Unterbringung
DJH - Jugendherbergen in Deutschland
HRS - Hotel Reservation Service
Sightseeing & Events
Planetarium Hamburg
Miniatur Wunderland
Sonstiges
Virtueller Rundgang Hamburg
Praktische Informationen
Google Maps


Alle Angaben ohne Gewähr