Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Bezahlen im Urlaub: Tipps für die Reisekasse

Wer jetzt in Urlaub fährt sollte darauf achten, das passende Zahlungsmittel dabei zu haben. Mit dem optimalen Mix sind Verbraucher auch im Ausland auf der sicheren Seite. Insbesondere EC-Karten und Bankkarten, aber auch Kreditkarten sind als Reisekasse bequem und vor allem überall einsetzbar.

Dies empfiehlt Errit Schlossberger, CEO von FinanceScout24. Geschützt durch die persönliche PIN-Nummer sei das "Plastikgeld" das sicherste Zahlungsmittel für den Urlaub. Im Regelfall erfolgt das günstigste Geldabheben im europäischen Ausland mit der Bank- oder EC-Karte. Kreditkarten eignen sich dagegen eher für das bargeldlose Bezahlen. Mit den vier internationalen Kreditkartengesellschaften Visa, MasterCard, American Express und Diners Club können Reisende weltweit in mehr als 240 Ländern an über 25 Millionen Akzeptanzstellen bequem davon Gebrauch machen.

Günstiger bei Banken Geld wechseln

In jede Reisekasse gehört natürlich auch etwas Bargeld. Kleingeld wird gerade für den Transfer vom Flughafen zum Hotel oder für Taxi- und Busfahrten benötigt. Zudem sollten Urlauber für einen Imbiss zwischendurch, Souvenirs oder die Stadtrundfahrt eine ausreichende Menge an Münzgeld in der Tasche haben.

Für den Währungsumtausch gilt: Banken sind in Touristengegenden häufig günstiger als Wechselstuben. Je exotischer die Währung, desto früher sollten Reisende die Währung bei ihrer Hausbank bestellen und bereits in Deutschland umtauschen.

Günstig in den Urlaub: Die besten Reise-Angebote


Weitere News:


Alle Angaben ohne Gewähr