Suche
Absenden Suche
Seite drucken

News

Erholung in schwierigen Zeiten um so wichtiger


© Pixabay/fotoblend
Schwierige Zeiten sind immer eine Herausforderung. Aktuell ist es natürlich die Corona-Krise, die die Menschen in Atem hält. Es fällt schwer, bei diesem Thema ruhig zu bleiben, keine Angst zu bekommen und den Alltag weiterhin ungestört zu meistern. Denn es gibt ja oft noch eine Vielzahl an weiteren Problemen und Stressfaktoren, die zu dieser aktuellen Entwicklung addiert werden müssen.
Schwierige Zeiten sind immer eine Herausforderung. Aktuell ist es natürlich die Corona-Krise, die die Menschen in Atem hält. Es fällt schwer, bei diesem Thema ruhig zu bleiben, keine Angst zu bekommen und den Alltag weiterhin ungestört zu meistern. Denn es gibt ja oft noch eine Vielzahl an weiteren Problemen und Stressfaktoren, die zu dieser aktuellen Entwicklung addiert werden müssen.

Der moderne Mensch steht oftmals massiv unter Stress. Ständige Erreichbarkeit auch im Urlaub, die wachsende Entgrenzung der Arbeit, die durch das Homeoffice vorangetrieben wird und dazu noch der Anspruch, immer glücklich und optimiert zu sein, bringen ihn an die Grenzen seiner Belastbarkeit. Kein Wunder, dass die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit heutzutage Nerven- und psychische Krankheiten sind. Denn der Mensch selbst und seine Bedürfnisse stehen oft hintenan.
Normalerweise ist der jährliche Urlaub genau die Zeit, in der man von diesem Stress erholen und wieder auftanken kann. Aufgrund der aktuellen Umstände ist dieser Urlaub jedoch für viele Arbeitnehmer ins Wasser gefallen. Oder er war bei Weitem nicht so erholsam, wie er hätte sein sollen.

Man merkt, wenn man Raubbau an der eigenen Gesundheit betreibt

Ein Burnout oder ein anderes Stresssymptom kommen nicht über Nacht, sondern kündigen sich lange vorher an. Man merkt genau, wenn man Raubbau an der eigenen Gesundheit betreibt. Häufige Infekte, Migräne, dauernde Müdigkeit und Schlaflosigkeit, aber auch Rückenschmerzen und massive Verspannungen sind die Folge. Doch das ist nicht das Schlimmste, denn das Immunsystem wird durch den andauernden Stress geschädigt. Das liegt unter anderem am körpereigenen Cortisol, das in stressigen Situationen ausgeschüttet wird. Als kurzzeitiger Booster für den Stoffwechsel ist es sehr sinnvoll, doch auf Dauer richtet es Schaden an.
Die Lösung: Entspannung! Einerseits sollte man Strategien für den Alltag finden, um stressige Situationen meistern zu können, andererseits auch Urlaub einplanen, um richtig aufzutanken. Beispielsweise ein Urlaub in Dänemark ist hierfür ideal geeignet.
Ferien in Dänemark, das gehört für viele Deutsche zu einem gelungenen Jahr. Besonders die Bewohner der nördlichen Bundesländer, die nur einen kurzen Anfahrtsweg haben, lieben das Nachbarland, das sowohl an die Nordsee als auch an die Ostsee grenzt. Doch was macht dieses Land so besonders erholsam?

Die Dänen haben das „Hygge“-Gefühl erfunden

Die Dänen sind sehr gastfreundlich. Es gibt dafür ein bestimmtes Wort, das sogar in deutschen Einrichtungsstilen Einzug gehalten hat, und das ist „hygge“. Es bezeichnet die warmherzige und offene Art der Dänen, die sich auch in der gemütlichen Einrichtung manifestiert. In Dänemark kann man sicher sein, auch mit seiner ganzen Familie entspannt urlauben zu können, ohne ständig darüber nachzudenken, ob die Kinder vielleicht jemanden stören. Die Menschen sind herzlich, offen und warm, was einer der Gründe ist, warum Urlauber immer wieder in den Norden gehen, wenn sie dieses Gefühl einmal kennengelernt haben.


Das Reizklima der Nordsee ist so gut für die Abwehr

SB-PB-denmark-2273717.jpg
Nicht umsonst schickt man Menschen mit Atemwegserkrankungen an die See. Das Reizklima hat einen extrem guten Einfluss auf den Körper, was leider in Vergessenheit geraten ist. Die salzige Luft feuchtet die Schleimhäute an, was die Immunabwehr unterstützt. Sie dringt in die Lungen und bringt dort einen echten Frischekick, der gerade nach ein paar Monaten in der Stadt unbedingt notwendig ist. Der Wind bläst die schlechten Gedanken aus dem Kopf, um eine Metapher zu verwenden. Wer an den kilometerlangen Stränden der Nordsee spazieren geht, der verliert am Strand seine Sorgen und kommt im Jetzt und Hier an. Eine der besten Voraussetzungen, um nicht mehr so gestresst zu sein!

Natürlich kann man auch die sanfte Schwester der Nordsee, die Ostsee besuchen. Auch hier gibt es wunderschöne Strände für entspannte Momente und stundenlange Spaziergänge. Die raue Nordsee ist jedoch besonders zu empfehlen.

Dänemark zu jeder Jahreszeit schön

Beim Thema Jahresurlaub denkt man meist gleich an den Sommer, der zweifellos ein guter Zeitpunkt ist, um eine Reise zu unternehmen. Das gilt jedoch ebenso für den Herbst und sogar den Winter, wenn wir von Dänemark sprechen. Trotz der nördlichen Lage herrscht hier ein mildes Klima und selbst im Winter sinkt das Thermometer nie weit unter Null. Das liegt am Golfstrom, der warme Luft über das Land schickt. Auch ist es nicht besonders regnerisch, sodass man sogar den Herbst, der eigentlich als verregnet gilt, in vollen Zügen genießen kann.

In Dänemark zu urlauben ist auch für den Körper eine wahre Entspannung. Während ein Aufenthalt in einem fremden Klima immer auch körperlichen Stress bedeutet, weil man sich erst anpassen muss, verkraften die meisten Menschen das Klima in Dänemark sofort.

Unkomplizierte Anreise

Fernreisen sind anstrengend. Manchmal muss man schon einen Tag vor dem Abflug am Flughafen sein und dort übernachten, wodurch ein ganzer Tag Urlaub verloren geht. Man wartet stundenlang zwischen Menschenmengen, sitzt dann eingequetscht in einem kleinen Flieger, steht Ängste aus und muss sich vor Ort an ein ganz anderes Klima gewöhnen.

Im Vergleich dazu haben Reisen innerhalb Europas viele Vorzüge. Man kann ganz bequem mit dem Auto oder dem Zug anreisen und verliert dabei keine unnötige Zeit. Das Klima ist wie gewohnt, es gibt keine großen Umstellungen und man kommt viel leichter in einen Zustand der Entspannung hinein. Darum lohnt es sich auch, hier ein sehr langes Wochenende oder einfach mal eine Woche zu verbringen. Auf diese Weise ist für die ersehnte Erholung gesorgt, die sicherstellt, dass man seinen Alltag gut bewältigen kann.





Weitere News:


Alle Angaben ohne Gewähr