Suche
Absenden Suche
Seite drucken

News

Hotel und Ferienwohnung während Corona


© DutchScenery/Fotolia

Statt ins Ausland zu fahren, haben bislang viele Verbraucher in diesem Jahr ihren Urlaub aufgrund der Corona-Pandemie in Deutschland verbracht. Besonders beliebt sind dabei die Küsten und Berge. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil von Buchungen an Nord- und Ostsee um etwa 90 Prozent, ins Allgäu sogar um mehr als das Doppelte.

Seitdem im Juni die Reisebeschränkungen für das europäische Ausland weitgehend aufgehoben wurden, gingen auch die Buchungen dort wieder nach oben.

Holland im Trend

Italien ist begehrt: Dort haben sich seit Mai sowohl bei Hotels als auch bei Ferienwohnungen die Buchungsanteile verdreifacht und lagen im Juli 2020 wieder auf Vorjahresniveau. Die Niederlande haben als Reiseziel besonders profitiert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hat sich der Buchungsanteil bei Hotelzimmern mehr als verdoppelt, bei Ferienwohnungen liegt er immerhin ein Drittel höher. Der Urlaub in einer Ferienwohnung geht in diesem Jahr auch deutlich häufiger nach Kroatien.

Wie schnell sich die Situation ändern kann, zeigt sich aktuell in Spanien mit der erneuten Reisewarnung, heißt es vom Portal Check 24. Flexibilität sei daher wichtig. Mit kostenlos stornierbaren Angeboten gingen Verbraucher auf Nummer sicher.

Aufenthalt in Ferienwohnung immer beliebter

Immer mehr Urlauber entscheiden sich für den Urlaub im Ferienhaus. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil von Ferienwohnungen an allen Buchungen zeitweise auf das Vierfache. Ferienwohnungen bieten besonders viel Privatsphäre, das wissen Urlauber spätestens seit der Corona-Pandemie offenbar zu schätzen.


Weitere News:


Alle Angaben ohne Gewähr