Suche
Absenden Suche
Seite drucken

News

Deutsche buchen Reisen zunehmend per Internet


© wolterfoto

Wie eine aktuelle Analyse aufzeigt, wurden 2019 mit 67 Prozent nochmals mehr Urlaubsreisen auf digitalem Weg gebucht als über analoge Kanäle. Bei den langen Urlaubsreisen lag der Wert zudem erstmals über 50 Prozent. Bei den Kurzurlaubsreisen wurden sogar 81 Prozent über digitale Kanäle gebucht.

Die am stärksten digital nachgefragten Reiseziele waren 2019 Niederlande, Frankreich und Skandinavien. Bei der Urlaubsform lagen Städtereisen, Aktivreisen und Familienurlaube vorne, aber auch Gesundheitsurlaube und Kreuzfahrten werden von immer mehr Reisenden über digitale Kanäle gebucht.

Mit Blick auf den Gesamtmarkt stellte die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen im Rahmen der „Reiseanalyse 2020“ mit 55 Millionen Urlaubern im Vorjahr eine überaus hohe Urlaubsreiseintensität fest. Rekordwerte gab es bei den Gesamtausgaben für Urlaubsreisen in Höhe von 73 Milliarden Euro und bei der Anzahl der Auslandsreisen mit 52 Millionen Euro. Laut FUR bewegt sich die aktuelle Reiselust sogar auf höherem Niveau als zu Jahresbeginn 2019.

Nachhaltigkeit im Fokus

Ein besonderes Augenmerk richtete die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen bei ihrer diesjährigen Analyse auf das Thema Nachhaltigkeit. Das Interesse der Urlauber hierfür steigt: Laut FUR wünschen sich 61 Prozent der Urlaubsreisenden, dass ihr Urlaub ökologisch oder sozial nachhaltig ist (2018: 57 Prozent). Rund 73 Prozent haben zudem ein mehr oder weniger schlechtes Klimagewissen beim Fliegen, wenngleich FUR keine großen Veränderungen bei nachhaltigem Verhalten im Urlaub feststellen konnte. Nur sechs Prozent wählten bewusst nachhaltig zertifizierte Unterkünfte und drei Prozent entschieden sich für eine CO2-Kompensation bei ihren Flugreisen.


Weitere News:

MS Europa: Neue Routen für 2021/2022

Neun Premierenhäfen und viele Highlight-Routen stehen im neuen Programm der MS Europa, so z.B. im Rahmen des Konzepts "In vier Etappen um die Welt", bei dem die Gäste etappenweise oder…  Weiter…

Mecklenburg-Vorpommern: 200 neue WLAN-Hotspots

Der Ausbau von mehr als 200 WLAN-Hotspots in Tourismusregionen des Binnenlandes von MV startet. Es sollen insbesondere Standorte berücksichtigt werden, die von touristischer Bedeutung sind wie z.B. Städte im Binnenland,…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr