Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Mietwagen im Urlaub: In welchen Ländern am billigsten?

Mit einem Mietwagen erkunden Urlauber das Ziel ihrer Urlaubsreise bequem und individuell. Besonders günstig ist das in Spanien: Ein Leihauto kostete dort 2018 durchschnittlich 17,98 Euro pro Tag. Auch auf Zypern und in Kroatien wurden für einen Miettag im Schnitt weniger als 20 Euro fällig. Deutlich teurer ist ein Leihwagen in der Schweiz.

Kunden des Vergleichsportals CHECK24 mieteten dort für durchschnittlich rund 68 Euro pro Tag ein Fahrzeug. Vergleichsweise hohe Tagespreise zahlten Mietwagenkunden auch in den USA (Ø 44,13 Euro) und in Kanada (Ø 43,95 Euro). Eine Anmietung innerhalb Deutschlands kostete 2018 im Schnitt fast 43 Euro pro Tag.

Mietwagen: Spanien beliebtestes Ziel

Spanien ist nicht nur das günstigste, sondern auch das beliebteste Ziel für die Ferien mit dem Mietwagen - für kein anderes Land wurden 2018 mehr Leihautos gebucht. Urlauber mieteten Autos am häufigsten auf Mallorca, in Málaga und auf Teneriffa. Im Länderranking landet Deutschland auf Platz zwei vor Italien und Portugal.

Die Türkei ist nicht nur als Pauschalreiseziel wieder im Kommen, auch bei den Mietwagenbuchungen hat das Land im Vergleich zum Vorjahr einige Plätze gutgemacht. Marokko erreicht 2018 zum ersten Mal die Top 20 der am häufigsten gebuchten Länder und verdrängt Schweden aus der Liste.


Weitere News:

Immer mehr Menschen gehen in den Zoo

Im Jahr 2018 gab es einen deutlichen Anstieg der Zoobesuche: Insgesamt wurden zwischen Januar und Dezember 43,6 Millionen Besuche erfasst, trotz des Rekord-Hitze-Sommers. Das entspricht einem Plus von mehr als…  Weiter…

Neue Flüge von Stuttgart nach Riga

Am 31. März eröffnete die lettische Airline airBaltic mit der Route Stuttgart-Riga ihre neunte deutsche Direktverbindung in die baltischen Staaten. Bis zu vier Mal wöchentlich können Passagiere ab dem Flughafen…  Weiter…

100.000 gratis Reisen nach England

Das Brexit-Drama spitzt sich ständig weiter zu, die das Ansehen Großbritanniens leidet zusehends unter der negativen Berichterstattung. Dem möchte die britische Tourismusbehörde nun mit drastischen Mitteln entgegenwirken: Sie verschenkt 100.000…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr