Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Tipps für Alleinerziehende im Urlaub


© pixabay.com/cocoparisienne (CC0 Creative Commons)

Die Urlaubsplanung stellt Familien in jedem Jahr wieder vor neue Herausforderungen. Neben der Tatsache, dass die Reise mit dem Nachwuchs noch mehr Planung erfordert als ein Urlaub zu zweit, bedarf auch die Auswahl von Reiseziel und Unterkunft mehr Sorgfalt. Im Gegensatz zu Familien sehen sich Alleinerziehende diesen Herausforderungen ohne partnerschaftliche Unterstützung gegenüber.

Und nicht nur das, denn auch im Urlaub selbst sind sie mit dem Kind oder den Kindern alleine. Aus diesem Grund ist es beispielsweise wichtig, dass die Hotels oder Ferienanlagen eine professionelle sowie zuverlässige Betreuung für die Kids haben oder, dass sich viele Ausflugsziele in der Nähe befinden, damit keine Langeweile aufkommt. Was sonst noch im Single-Urlaub mit Kindern wichtig ist, erklärt dieser Beitrag.

Single-Reise mit Nachwuchs

Eine Urlaubsreise gilt es immer gut vorzubereiten. Im Vorfeld gehören insbesondere die Auswahl von Zielort und Unterbringung zu dieser Vorbereitung. Wie kurz erwähnt, gibt es dabei ein paar Punkte, die beachtet werden sollten. Dazu gehören:

• Kinderfreundlichkeit und Kinderprogramm der Unterkunft
• Unterhaltungsangebote in der Nähe der Zielregion
• Die richtige Reisezeit, sodass auch andere Kinder zum Spielen und Kennenlernen vor Ort sind
• Verpflegungsangebot und Auswahl der Gerichte, da der Nachwuchs in der Regel nicht alles isst
• Ermäßigungen und Vergünstigungen • Komfort, Größe und Ausstattung der Zimmer (Baby- und Kinderbetten in entsprechender Größe)

Ein anderer wichtiger Punkt ist die eigentliche Reise zum Urlaubsort. Die Anreise mit dem Auto gestaltet sich zuweilen schwierig. Kinder benötigen – gerade im Auto – eine gute Balance, denn die wenigsten Kids schaffen es, mehrere Stunden am Stück zu sitzen und sich zu beschäftigen. Wichtig ist das richtige Mittelmaß zwischen Fahren und Pausen. Letztere nutzen Alleinerziehende mit ihren Kindern dann zum Toben und Snacken. Während der Fahrt sorgen Single-Mamas und -Papas für ausreichend Unterhaltung. Wenn ein Geschwisterchen dabei ist, beschäftigen sich die Kinder auch gern miteinander. Spiele, die sich für die Autofahrt eignen, sind beispielsweise eine gute Idee. Einzelkinder bekommen mit einem Hörspiel ein wenig Ablenkung. Eine Reise über Nacht oder in den frühen Morgenstunden sorgt dafür, dass die Kids vielleicht sogar noch eine ganze Weile träumen und schlafen. Wer hingegen lieber mit Bus, Bahn oder Flugzeug unterwegs ist, bekommt die passenden Reise-Tipps von der Bundesregierung.

Ein Singleurlaub mit Kind ist bei Reiseanbietern mit Know-how schnell online durch die Eingabe der individuellen Reisedaten, Verpflegungsart sowie Zimmertyp zusammengestellt. Das Schöne ist, dass hier bereits viele Informationen zur Unterkunft strukturiert überblickt werden können. Des Weiteren haben Alleinerziehende hier die Möglichkeit, sich auf Weiterempfehlungsraten zu verlassen. Wichtig ist das, um sich am Zielort keinem bösen Erwachen gegenüberzusehen. Nichts ist schlimmer, als viel Geld in eine Reise zu investieren und dann mit schmutzigen Zimmern, einer kinderunfreundlichen Umgebung sowie anderen Unannehmlichkeiten überrascht zu werden.

Strand-Urlaub: Das Meer bietet zahlreiche Entspannungs- und Spielmöglichkeiten

Der Klassiker unter den Urlaubsreisezielen für den Sommer ist das Meer. Hier bekommen Single-Mütter und -Väter sowie der Nachwuchs zahlreiche Entspannungs- und Spielmöglichkeiten geboten. Am Strand lässt es sich prima zusammen relaxen. Während die Kids vor dem Strandkorb buddeln und im Sand spielen, genießen Alleinerziehende ruhige Stunden mit einem guten Buch, können jedoch die Kleinen immer im Auge behalten. Zum Schwimmen geht es gemeinsam in die Fluten oder zum Burgenbau an die Wasserkante. Oft gibt es am Strand eine Betreuung für die Kinder, sodass alleinerziehende Elternteile auch Zeit für sich bekommen. Dabei knüpfen die Kids neue Kontakte, lernen andere Kinder in ihrem Alter kennen und erhalten so eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit. Des Weiteren lernen auch die Alleinerziehenden dadurch andere Eltern kennen und es ergibt sich eine neue Ferienbekanntschaft durch die Freundschaft der Kinder. Einem gemeinsamen Programm steht so nichts im Weg.

Im Winter verreisen: Auszeit mit den Kids im Schnee

SB_child-1058285.jpg

Schlittenfahren oder zusammen einen Ski-Kurs belegen: Auch im Winter haben Alleinerziehende viele tolle Gelegenheiten, um mit dem Nachwuchs eine wunderbare Auszeit zu verbringen

Wer lieber im Winter verreisen möchte, sucht sich am besten eine Region zum Schlitten- und Skifahren aus. Es gibt keine bessere Möglichkeit, um mit den Kindern den Urlaub sportlich aktiv zu genießen. Das Praktische ist, dass es generell in jeder Skiregion spezielle Kurse für Kinder gibt und zwar schon für die ganz Kleinen. So lernen die kleinen Familienmitglieder das Skifahren und können mit Mama oder Papa zusammen die Piste hinabjagen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch das Veranstalten einer Gruppenreise. Dadurch vermeiden Alleinerziehende beispielsweise das Gefühl allein unter „intakten Familien“ zu sein. Gemeinsam mit vielen anderen Gleichgesinnten – Single-Mamas und -Papas mit einem oder mehreren Kindern – geht es dann nämlich in den Urlaub. So wird es noch einfacher, Kontakte zu knüpfen, die Kids zu unterhalten und vor allem eine entspannte Auszeit zu genießen.

Tipps für eine kinderfreundliche Betreuung

SB_preschool-1290823.jpg

Die ausgesuchte Unterkunft sollte in jedem Fall eine Kinderbetreuung haben. So können Single-Mamas und -Papas den Urlaub auch mal ein paar Stunden ohne Kids genießen

Es ist nicht leicht, die Kinder aus der eigenen Obhut in die Verantwortung eines Fremden zu geben. Das ist jedoch für Alleinerziehende im Urlaub wichtig, um mal ein paar Stunden relaxen zu können – ohne dabei immer ein Auge auf den Nachwuchs haben zu müssen. Eine kinderfreundliche Betreuung erkennen Single-Eltern an folgenden Merkmalen:

• Gruppengröße und Betreueranzahl sind abgestimmt
• Abwechslungsreiches Spielangebot
• Freundliche, kinderliebe Betreuer und Betreuerinnen
• Kompetenz und Professionalität
• Saubere Umgebung und hygienisches Mobiliar
• Bedürfnisse der Kids werden erkannt und erfüllt

Die Kosten für eine Urlaubsreise mit Kindern

Für viele Alleinerziehende ist der Urlaub mit den kleinen Familienmitgliedern auch eine Preisfrage. Im Gegensatz zu Familienreisen, die in der Regel aus zwei Einkommen finanziert werden, kommen Single-Eltern allein für das Reisebudget auf. Deshalb ist es ratsam, auf Angebote sowie Ermäßigungen zu achten. Diese können kostentechnisch eine große Erleichterung sein, sodass das Budget nicht strapaziert wird, wenn anstatt einem Eis mal zwei Leckereien an einem Tag auf der Wunschliste der Kids stehen. Ähnlich wie die Beantragung eines Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende, gibt es die Möglichkeit Förderungen zu erhalten, die die Reisekasse unterstützen. Hier sind die Regelungen von Bundesland zu Bundesland verschieden.


Weitere News:

Zwei von drei Deutschen nutzen Reise-Apps

Wetterdienste, Übersetzer, Landkarten oder Restaurant-Finder: Reise-Apps sind für die meisten Deutschen unentbehrliche Helfer im Urlaub. 63 Prozent aller Urlauber nutzen eine oder gleich mehrere Reise-Apps auf ihrem Smartphone oder Tablet.…  Weiter…

Von Athen bis Apulien: Die neuen Europa-Reisen von Studiosus

Griechenland ist das Trendziel der Stunde. Stark gefragt sind zudem Reisen nach Italien und Frankreich. Insbesondere in diesen drei Ländern sollen jetzt neue Angebote Lust darauf machen, Land und Leute…  Weiter…

Musical: "Die fabelhafte Welt der Amélie" neu in München

Auf der Leinwand hat Amélie schon viele Millionen Menschen weltweit berührt und bezaubert. Ab Februar 2019 kommt nun "Die fabelhafte Welt der Amélie" erstmals als Musical auf eine deutsche Theaterbühne,…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr