Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Reisekrankenversicherung: Das sollten Sie beachten

Jeder, der regelmäßig verreist, sollte eine Reise Krankenversicherung haben. Denn: Die gesetzlichen Kassen zahlen im Fall von Krankheit oder Unfall im Ausland beispielsweise nicht den Rücktransport. Darüber hinaus gibt es kleine aber feine Unterschiede, die Ihnen im Falle einer Krankheit oder eines Unfalls im Ausland entscheidend weiterhelfen.

Bei der Wahl der Versicherung sollten Kunden zum Beispiel darauf achten, dass "im medizinisch sinnvollen Fall" gezahlt wird, nicht nur im "medizinisch notwendigen", wie die Verbraucherzentrale Bayern im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" rät. "Medizinisch notwendig" bedeutet, dass der Transport nur bezahlt wird, wenn die Verletzung oder Krankheit am Urlaubsort nicht adäquat versorgt werden kann. In den meisten europäischen Ländern ist das nicht der Fall. "Medizinisch sinnvoll" hingegen meint, dass die Aussicht auf Heilung zu Hause als besser erachtet wird, weil Patienten etwa keinen Dolmetscher im Krankenhaus brauchen und Angehörige sich kümmern können.

Weitere Informationen zum Thema Auslandsreisekrankenversicherung


Weitere News:

Mit dem Auto in Urlaub: Alles zu Fahrweise, Strafen, Unfall

Zahlreiche Deutsche sind mit dem Pkw in die Ferien gestartet. Aber wissen Sie wirklich alles, was Sie wissen sollten? Das Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit um 20 km/h kostet in Italien rund…  Weiter…

Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüße via WhatsApp & Co.

Messenger am Meer, Anruf von der Alm oder Tweet vom Promenadendeck: Ihre Grüße verschickt die große Mehrheit der deutschen Urlauber digital. Acht von zehn Reisende (78 Prozent) grüßen die Daheimgebliebenen…  Weiter…

Neue Fernreisen im Studiosus-Programm

Im Hochgeschwindigkeitszug China oder Japan erkunden, sich in Bethlehem mit einer christlichen Familie austauschen oder im höchstgelegenen Dorf Europas in Georgien wandern: 25 neue Fernreisen bündelt Studiosus in seinen beiden…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr