Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

59% der Deutschen waren schon für über einen Monat am Stück auf Reisen

Die Koffer packen und fremde Länder erkunden: Vor allem junge Deutsche wagen gerne diesen Schritt, öffnen sich der Welt und teilen ihre Erlebnisse. Eine Reisesuchmaschine hat jetzt diesen Trend sowie das Reiseverhalten der Deutschen analysiert und verrät die teilweise überraschenden Ergebnisse.

Mehr als die Hälfte der Deutschen (59 Prozent) hat schon einmal eine mindestens einmonatige Reise unternommen, zeigt eine aktuelle Umfrage der Reisesuchmaschine momondo.de. Vor allem die jüngere Generation zieht es hinaus in die Welt: Ganze 72 Prozent der 18- bis 24-Jährigen gaben an, bereits mindestens einen Monat lang auf Reisen gewesen zu sein. Und mehr als ein Drittel (32 Prozent) der 25- bis 34-jährigen hat Deutschland sogar für mindestens drei Monate den Rücken gekehrt, um die ganze Welt zu erkunden.

Auf die Frage nach den Beweggründen für ihren längeren Trip gaben 30 Prozent der Reisenden an, dass sie ihren Horizont erweitern wollten. Für weitere 30 Prozent stand das Eintauchen in neue Kulturen im Vordergrund, 20 Prozent wollten einfach dem Alltag entfliehen und für 10 Prozent bot die Reise die Möglichkeit, sich eine Pause vom Job zu gönnen.

Viele Deutsche meinen, sich Reisen nicht leisten zu können

41 Prozent der Befragten haben bisher keine längeren Reisen unternommen – doch nur 12 Prozent davon haben überhaupt kein Interesse daran, die Welt zu erkunden. Bei 6 Prozent ist es die Angst vor Heimweh, die sie von einem ausgedehnten Urlaub abhält. Für die Mehrheit sind dagegen andere Gründe, wie der Job oder die Finanzen, entscheidend: Eine längere Auszeit lässt sich für 46 Prozent nicht mit den alltäglichen beruflichen und familiären Verpflichtungen vereinbaren. Und mehr als ein Drittel ist der Meinung, dass sie sich eine Reise über mehrere Monate nicht leisten können.

Auf die Frage, wie hoch ihrer Meinung nach die monatlichen Gesamtkosten während einer Reise durch westeuropäische Länder sind, schätze die Mehrheit, hierfür einen Betrag von mindestens 3.000 Euro pro Monat für alle Ausgaben inklusive Unterkunft aufbringen zu müssen. Doch in Wahrheit ist eine solche Reise sogar günstiger: Deutsche, die bereits für einen längeren Zeitraum unterwegs waren, gaben gemäß eigenen Angaben monatlich nur etwa 1.000-2.000 Euro aus.

21 Prozent der Deutschen träumen von Karibikurlaub

Die Umfrage hat gezeigt, dass knapp ein Drittel der Befragten (31 Prozent) am liebsten durch Westeuropa reisen. Bei Fernzielen zieht es die Deutschen vor zum Reiseziel USA (14 Prozent) sowie nach Südostasien (9 Prozent). Für das eigene Zuhause begeistern sich dagegen nur 4 Prozent. 21 Prozent der Deutschen träumen davon, spontan ihre Koffer zu packen und mehrere Monate in der Karibik zu verbringen.


Weitere News:

Deutsche bezahlen im Urlaub lieber cash

Bargeld ist bei den Deutschen nach wie vor im Trend – auch und vor allem auf Reisen. Das ergibt eine aktuelle norisbank Umfrage zum Zahlverhalten im Urlaub. Demnach zahlen mehr…  Weiter…

Mit dem Auto nachts in den Urlaub

Keine Hitze, weniger Verkehr, schlafende Kinder – die Vorteile von Nachtfahrten liegen auf der Hand. Nach einer aktuellen Umfrage fahren 45 Prozent der deutschen Autofahrer am liebsten nachts in den…  Weiter…

Studie: Urlaub kein Beziehungskiller

Wer glaubt, ein Urlaub sei zugleich ein Härtetest für jede Beziehung, der liegt falsch. Knapp 40 Prozent der Urlauber geben an, sich nach einem gemeinsamen Urlaub besser oder sogar viel…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr