Suche
Absenden Suche
KREUZFAHRTEN

Auf hohe See!

Absoluter Comfort auf hoher See. Schöne Schiffe mit reichhaltigem Angebot warten auf Sie. Das beste Angebot finden. Weiter…


WELLNESS

Endlich mal richtig entspannen

Lassen Sie die Seele baumeln und gönnen Sie Ihrem Körper Zeit. Mit diesen Anbietern liegen Sie genau richtig. Weiter…


LASTMINUTE

Endlich Urlaub

Der Sommer naht, die Wärme ruft. Buchen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub! Weiter…


WERBUNG

REISE JOURNAL

REISE NEWS
 Reise durch Spanien und Portugal: Besondere Ziele der Iberischen Halbinsel
 Tourismus erzeugt 8% der weltweiten CO2-Emmissionen
 Stadt-Land-Fluss-Wandern rund um Regensburg
 Pfingsten: Wo gibt es Stau?
 Mautgebühren in den Alpen: Das kosten Tunnel, Pässe und Autoverladestationen
 Winterurlaub 2018/19: DER Touristik senkt Preise für Fernreisen
 Spanien auf besondere Weise genießen - wie ein Luxusurlaub richtig Spaß macht
 Günstige Kinderferien: Schöner Urlaub bei wenig Kosten
 Elbphilharmonie präsentiert Saison 2018/2019
 Fußball-WM 2018 in Russland: 11 Tipps für Anreise und Aufenthalt

Seite drucken

News

Vorsicht: Gültige Online-Tickets für Fußball-WM nur bei der FIFA


© wolterfoto

Am 18. April startet die letzte Phase des Ticketverkaufs für Spiele der Fußball-WM 2018 in Russland. Die Verbraucherzentrale Bayern rät Interessenten, Tickets ausschließlich über die offizielle Verkaufsseite des Weltfußballverbands Fifa zu bestellen. Ticketbörsen sind für Verbraucher keine Alternative.

„Wer bei Viagogo oder ähnlichen Portalen Tickets für die Fußball-WM kauft, riskiert nicht ins Stadion gelassen zu werden“, sagt Tatjana Halm, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern. Die Fifa hat jegliche Wiederverkäufe von Tickets verboten und erklärt bei Viagogo & Co. gekaufte Tickets für ungültig.
Offizielle Tickets gibt es nur unter www.fifa.com/tickets.

Kürzlich hatte bereits die Elbphilharmonie Hamburg vor Viagogo gewarnt, es ging um "betrügerische Verkäufe von Eintrittskarten".

Grundsätzlich sollten Verbraucher beim Kauf von Eintrittskarten auf Viagogo die aufgerufenen Preise mit den Ticketpreisen bei offiziellen Verkaufsstellen vergleichen. „Da es sich bei Viagogo um einen Wiederverkäufer handelt, sind die Preise auf dem Portal häufig stark überteuert“, kritisiert Verbraucherschützerin Halm. Hinzu kommen noch Liefergebühr, Buchungsgebühr und Umsatzsteuer. Die Kosten dafür werden beim Bestellvorgang jedoch nicht transparent dargestellt und müssen vom Verbraucher zusätzlich getragen werden.

Im Rahmen des bundesweiten Projekts Marktwächter hat die Verbraucherzentrale Bayern Viagogo bereits abgemahnt. Die Verbraucherschützer kritisieren, dass das Unternehmen gegen den Grundsatz der Preisklarheit verstößt und nicht als Ticketbörse, sondern als offizielles Ticket-Verkaufsportal auftritt. Mehr zu den Hintergründen der Abmahnung gegen Viagogo.


Weitere News:

Schöner reisen: Beauty-Service im ICE

Die Deutsche Bahn (DB) und Douglas starten eine Kooperation und bringen die Themen Beauty und Reisen zusammen. Gemeinsam bieten sie im Douglas Beauty-ICE Reisenden während der Fahrt individuelle kosmetische Behandlungen…  Weiter…

Eurowings : 6x pro Woche von Düsseldorf direkt nach New York

Eine Linienverbindung nach New York ist das Highlight für jede Airline. Mit dem Flug EW 1100 hebt Eurowingsam Samstag, 28. April 2018, erstmals in die amerikanische Metropole ab. Danach startet…  Weiter…

59% der Deutschen waren schon für über einen Monat am Stück auf Reisen

Die Koffer packen und fremde Länder erkunden: Vor allem junge Deutsche wagen gerne diesen Schritt, öffnen sich der Welt und teilen ihre Erlebnisse. Eine Reisesuchmaschine hat jetzt diesen Trend sowie…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr