Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Sommer 2018: Badeziele, Türkei und Deutschland gefragt

Einen Boom im östlichen und Entspannung im westlichen Mittelmeer – das stellt die DER Touristik Deutschland aktuell anhand ihrer Urlaubs-Buchungen fest. Das Reiseziel Deutschland ist nach wie vor ein Dauerbrenner, zudem sind Fernreisen weiterhin beliebt. Comeback-Ziel des Sommers 2018 ist die Türkei.

Diese Schlüsse lässt der Blick auf die Sommerbuchungen 2018 der DER Touristik Deutschland mit ihren Veranstaltermarken Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen und Travelix zu: Es gibt unter den Badezielen rund um das Mittelmeer ausschließlich Gewinner.

Während 2017 Tunesien und die Türkei noch deutliche Verlierer waren, normalisiert sich die Situation im Sommer 2018. "Die Reiseströme im Mittelmeer glichen zuletzt Pendelbewegungen. Aktuell schlägt das Pendel wieder zurück ins östliche Mittelmeer", analysiert René Herzog von DER. Über alle Reiseziele hinweg betrachtet, setzt eine Entspannung der Situation ein. Das tut auch dem westlichen Mittelmeer gut, das im letzten Jahr an seine Kapazitätsgrenzen stieß. Wer sich zu Ferienzeiten das Wunschhotel sichern will, sollte sich jedoch nicht trügen lassen, denn in einigen Destinationen wird es auch im kommenden Sommer eng, darunter Griechenland, Kroatien und Bulgarien. In Summe verzeichnet die DER Touristik Deutschland ein leichtes Plus gegenüber Vorjahr.

"Aufschwung Ost" im Mittelmeer

Nach schweren Monaten meldet sich die Türkei zurück auf der touristischen Bühne: "Die Türkei wird das Comeback-Ziel des Sommers 2018", prognostiziert René Herzog. "Wir haben immer an der Türkei festgehalten. Vom regelrechten Buchungsansturm auf türkische Reiseziele seit Jahresbeginn waren jedoch selbst wir überrascht." Um die Nachfrage zu bedienen, hat die DER Touristik kurzfristig für die Sommermonate neue Vollcharter-Verbindungen nach Antalya eingerichtet: Zusätzlich zum bestehenden Flugangebot fliegen Dertour, ITS, Jahn Reisen und Travelix fünfmal pro Woche ab Düsseldorf, Hamburg und Leipzig an die Türkische Riviera.

Ein wesentlicher Grund für den Türkei-Trend ist der Preis: In der Türkei ist Top-Qualität für wenig Geld zu haben. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis hat kaum eine andere Destination. Pluspunkt ist auch die Gastfreundschaft vor Ort.

Im Osten wächst neben der Türkei vor allem Ägypten, wo sich die starke Nachfrage des Winters in den Sommer fortsetzt. Auf Wachstumskurs befindet sich auch Tunesien, dessen Zahlen deutlich über Vorjahr liegen. Griechenland hält seinen mehrjährigen Erfolgstrend und steuert auf ein Rekordjahr zu. Ebenfalls hoch im Plus, ausgehend von bereits sehr guten Zahlen im vergangenen Sommer, liegen 2018 auch Kroatien und Bulgarien, die damit zu den beliebtesten Sommerzielen des Jahres zählen.

Westliches Mittelmeer weiterhin hoch im Kurs

Die Nachfrage für Spanien normalisiert sich nach zwei übermäßig starken Sommern. Das sind gute Nachrichten sowohl für die Destination als auch für alle, die ihren Urlaub in Spanien verbringen möchten. Obwohl das westliche Mittelmeer insgesamt gesehen aktuell Anteile an das östliche Mittelmeer abgeben muss, stehen auch die Klassiker Italien und Portugal weiterhin hoch in der Gunst der Urlauber.

Frühe Buchung für Wunschurlaub zur Ferienzeit

Trotz des Ausbaus der eigenen Hotels und der insgesamt deutlich erweiterten Flug- und Hotelkapazitäten der Veranstalter sollte die Urlaubsplanung frühzeitig erfolgen. Denn besonders in den beliebten Badezielen Griechenland, Kroatien und Bulgarien werden die Bettenkapazitäten im Sommer knapp. Familien, die an Ferientermine gebunden sind, sollten daher zügig buchen und sich auf kleinere Orte oder Inseln abseits der großen touristischen Zentren konzentrieren. Der Veranstalter ITS hat beispielsweise die kleinen griechischen Inseln Thassos und Zakynthos ins Sommerprogramm 2018 aufgenommen. Weniger überlaufen wird es auch auf dem Peleponnes sein und auf den kleineren abgelegenen griechischen Inseln wie Skopelos oder Karpathos, die Dertour im Programm hat. Zudem ist auf der Fernstrecke mit knappen Verfügbarkeiten zu rechnen. Insbesondere beim Boomziel Kanada kündigen sich Engpässe an, so dass auch hier möglichst frühzeitige Buchungen ratsam sind.

Dauerbrenner Deutschland

Reiseland Deutschland übertrumpft sich auch im Sommer 2018 selbst, wie das starke Buchungsplus zeigt. Die DER Touristik setzt auf das Deutschlandgeschäft. Für Familien ist die Ostsee die wichtigste deutsche Urlaubsregion, aber auch die Nordsee steht ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Entsprechend schnell sind die beliebten Orte direkt am Meer ausgebucht. Ein Tipp für alle, die dennoch viel Wasser und gute Luft suchen, ist das Hinterland der Ostsee, die Mecklenburgische Seenplatte. Diese Region läuft immer etwas ruhiger an, bietet jedoch gleichzeitig vielfältige Wassersport-, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Dass Aktivurlaub in Deutschland und seinen Nachbarländern im Sommer 2018 überaus gefragt ist, stellt Veranstalter Dertour fest: Kombinierte Rad-/Schiffstouren boomen hier mit hohen Zuwachsraten. Die Donau ist dabei das beliebteste Ziel.

Baden und Entdecken in der Ferne

Fernreisen stehen bei den Gästen der DER Touristik Deutschland auch im Sommer 2018 hoch im Kurs. In Nordamerika, traditionell eines der wichtigsten Fernreiseziele der DER Touristik Deutschland, reitet Kanada auf einer Welle der Sympathie. Mit spektakulären Landschaften, quirligen Städten und einem günstigen Wechselkurs kann Kanada sein bereits sehr erfolgreiches Vorjahr noch einmal deutlich übertreffen. Bei den Bade- und Erholungszielen auf der Fernstrecke ist die Karibik am stärksten gefragt. Hier macht sich die exklusive Charterverbindung der Veranstalter der DER Touristik Deutschland nach Samaná, eine noch weitgehend unbekannte Region der Dominikanischen Republik, bemerkbar. Zu den meistgebuchten Fernzielen des Sommers zählt auch Thailand, welches das Beliebtheitsranking der asiatischen Ziele mit Abstand anführt. Erlebnis- und Badeurlaub lassen sich hier durch eine Rundreise mit anschließendem Badeaufenthalt hervorragend verbinden.

Ebenfalls zu den Top-Fernreisezielen des Sommers zählen die Vereinigten Arabischen Emirate, dabei insbesondere Dubai und Abu Dhabi. Auch hier besticht die Kombination aus Erholung und Erlebnis. Darüber hinaus bleiben die Emirate durch laufende Neueröffnungen auch für Wiederholer-Gäste interessant. Zu den aufstrebenden Ferndestinationen zählen die Erlebnisziele Botswana, China, Australien und Neuseeland.


Weitere News:

Reisepass: Mit gültigen Dokumenten in den Urlaub

Bald starten die Sommerferien und damit die Hauptreisezeit. Ob Karibik, Malediven, Thailand oder USA – der Reisepass muss mit. Aber ist er auch für Schweden nötig oder die Türkei? Wo…  Weiter…

Durchfall: Mit der richtigen Reiseapotheke den Urlaub genießen

Endlich Sommer, der lang ersehnte Badeurlaub ist in greifbarer Nähe. Um ihn unbeschwert genießen zu können und nicht krank im Hotelzimmer zu verweilen, gehört auch eine gut ausgestattete Reiseapotheke ins…  Weiter…

Reise durch Spanien und Portugal: Besondere Ziele der Iberischen Halbinsel

Madrid, Barcelona, Lissabon und Porto: Die großen Städte der Iberischen Halbinsel sind wunderschön - und leider völlig überlaufen. Gerade Barcelona kämpft mit den Millionen Touristen, die jährlich in die Hafenstadt…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr