Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Reisekrankheit meist mit Brechreiz und Schwindel

Rund zehn Prozent der Deutschen leiden unter der sogenannten Reise-Krankheit. Wenn es auf längere Autofahrten geht oder Urlaubsreisen anstehen, sind sie auf das Schlimmste gefasst. Bei einer repräsentativen Umfrage gab die große Mehrheit der Betroffenen an, ihre Reisekrankheit äußere sich bei ihnen üblicherweise durch Übelkeit und Brechreiz (78 %).

Knapp die Hälfte muss sich übergeben (44 %), fast ebenso viele leiden unter Schwindel (43 %). Einem Drittel der Reisekranken bricht kalter Schweiß aus (32 %), jeder Fünfte bekommt Kopfschmerzen (22 %) und jeder 14. neigt sogar zum Kreislaufkollaps (7 %). Durchgeführt wurde die Umfrage übrigens im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau".

Wichtige weiterführende Links zum Thema "Krank auf Reisen:

 Alle Medikamente - die perfekte Reise-Apotheke
 Wichtige Impfungen für den Urlaub
 Auslandsreisekrankenversicherung - warum sie so wichtig ist


Weitere News:


Alle Angaben ohne Gewähr