Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Dubai unter den Top Ten der begehrtesten Städte weltweit

Dubai platziert sich unter den Top Ten der international gefragtesten Städte nach der für 2012 prognostizierten Gästezahl. Damit ist die Destination Dubai die am besten bewertete Stadt des Mittleren Ostens und Afrika und liegt danach sogar noch vor Städten wie New York, Amsterdam, Rom, Kuala Lumpur und Peking.

Zu diesem Ergebnis kommt eine jüngst veröffentlichte Studie des international tätigen Kreditkartenunternehmens MasterCard.

Die Studie sagt für das Reiseziel Dubai rund 8,8 Mio. internationale Gäste für das laufende Jahr voraus. Das wären 15,3 Prozent mehr als in 2011. Bei der Prognose der internationalen Besucherzahlen führt London das Ranking an, gefolgt von Paris. Bei den angenommenen Pro-Kopf-Ausgaben rangiert Dubai auf Platz 18. Laut MasterCard Studie rechnet man mit Gesamtausgaben in Höhe von rund 8,8 Mrd. US Dollar, die bis Ende des Jahres in Dubai durch die internationalen Gäste getätigt werden. Das entspräche einem Plus von 18,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieses Ranking führt ebenfalls London an, knapp vor New York.

 Die besten Anbieter für Billighotels

Der Ausblick für die gesamte Region Mittlerer Osten und Afrika ist überaus positiv. Ein Besucherwachstum von 7,2 Prozent sagt die Studie voraus für die unter den Top Ten platzierten Städte. Bei den zu erwartenden Ausgaben wird ein Wachstum von 10,4 Prozent angenommen und die durchschnittlichen Ausgaben pro Besuch sollen um drei Prozent steigen. Damit ist Dubai eine der schnellst wachsenden Städte innerhalb des Top Ten MasterCard-Rankings.

Der jährlich veröffentlichte Global Destination Cities Index von MasterCard sagt eine Zunahme des weltweiten Reiseverkehrs trotz teils schwieriger wirtschaftlicher Umfelder voraus. MasterCard analysierte für seine Studie insgesamt 132 Städte weltweit und erstellte dieses Ranking hinsichtlich der zu erwartenden internationalen Gästezahlen und Ausgaben pro Stadt.


Weitere News:


Alle Angaben ohne Gewähr