Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Reise Tipps & Service

Überraschungsurlaub mit dem Flugzeug - Blind Booking im Selbstversuch

Es war einer dieser langen grauen Tage und um auf schöne Gedanken zu kommen, surfte ich in meiner Mittags-Pause auf verschiedenen Internetseiten auf der Suche nach einem super Last-Minute Angebot zum Träumen. Ich wollte ja keinen Urlaub planen, sondern mich einfach der Vorstellung hingeben, wie es wäre, heute Abend einfach in den Flieger zu steigen und irgendwo die Seele baumeln zu lassen.

Meine Kollegin beendete meine sehnsüchtigen Blicke auf den Monitor und erklärte mir, es gebe die Möglichkeit, ein Reiseschnäppchen für den Spontan-Urlaub zu ergattern, indem man einfach einen Flug bucht, dessen Ziel erst ausgelost wird. Das heißt: Erst nach der Buchung wird mir mein Reiseziel verraten - das klingt spannend. Sie selbst hatte eine solche Reise per sogenanntem "Blind Booking" von ihrem Liebsten geschenkt bekommen und sie hatten ein romantisches Wochenende in Wien verbracht. Sie sagte, sie könne das nur jedem empfehlen. Ich war neidisch und traurig zugleich. Aber dann kam das Argument, das mich wirklich schwach werden ließ: Einen solchen Überraschungs-Flug gibt es schon ab 30 Euro. Ich hatte ja schließlich auch noch ein bisschen Resturlaub offen …

Nicht nur träumen sondern handeln

Als ich abends ins Auto stieg, stand mein Entschluss schon fest: Eine Auszeit wäre jetzt genau das Richtige. Denn dieses Jahr waren wir umgezogen und hatten daher leider auf den Jahresurlaub verzichtet. Das bereute ich jetzt, wo es kalt und dunkel geworden war. Kurzentschlossen schnappte ich mein Telefon. "Kannst du dir Freitag bis Montag frei nehmen?" Die Antwort war ein verdutztes "Ja, ich denke schon. Wieso? Ist was passiert?" "Nein, alles gut! Nimm dir frei und den Rest klären wir heute Abend!"
 
Ich brauchte keine großen Überredungskünste, denn die Idee, einfach irgendwo für ein paar Tage hinzufliegen, steckt einfach an. Eine Viertelstunde später und mit einem Kribbeln in Bauch und Kopf sitzen wir also vor dem PC, um einen Flug zu buchen, ohne zu wissen wo es hingehen wird.
Das Prinzip ist ganz einfach: Man wählt den Abflugort und das Datum, an dem geflogen werden soll, sowie dazu noch ein Reisethema (beispielsweise "Shoppen ", oder "Kultur"), welches den Pool der Zielorte eingrenzt. Aus diesen Angaben heraus wird das Reiseziel generiert. Die Flugdaten und das Flugticket kommen dann per E-Mail. Man kann im gleichen Buchungsvorgang direkt einen Rückflug zu den gleichen Konditionen anfordern, was sich auch anbietet, um genauso günstig wieder nach Hause zu kommen.
 
Für einen Aufpreis kann man bestimmte Ziele aus dem Städtepool ausschließen. Ich habe im Netz gelesen, dass man herausfinden kann, an welchen Tagen bestimmte Orte angeflogen werden. Eine geschickte Wahl des Reise-Zeitpunkts ermöglicht so den automatischen und kostenlosen Ausschluss von bestimmten Städten. Das war mir alles viel zu viel Aufwand, denn ich wollte ja stressfrei einfach alles auf mich zukommen lassen.
 
Reiseziel-Lotto mit Gewinngarantie

GW_Germanwings_03.jpg

Frei nach dem Motto "Jeder Wurf ein Treffer" buchten wir Flugtickets für den nächsten Tag unter dem Thema "Metropole Westeuropa". Denn ganz egal wo wir hinfliegen würden: Für 29 Euro pro Flug war das Risiko gerade niedrig genug.
 
Wir riefen: "No risk, no fun" und ich klickte auf den "Buchen"-Button. Die Spannung war kaum auszuhalten. Wird es Barcelona … Mailand … oder Stockholm?? Als sich das Browserfenster endlich aktualisiert hatte, stand die Destination klar und deutlich vor uns: Zürich - Volltreffer, da waren wir beide noch nie. Also warme Sachen einpacken und ab geht's in die Schweiz!

Sofort holte ich erste Infos über die Stadt ein, nahm schon mal ein paar Unterkünfte ins Visier und fand heraus, dass es ein 3-Tages-Bahnticket für die Gegend um Zürich gab, das man sich direkt am Flughafen kaufen konnte. Wir versuchten noch ein wenig Schlaf zu finden und dann morgens in der Frühe ging es schon los.
 
Da wir nur Handgepäck dabei hatten, haben Hin- und Rückflug in der Tat nicht mehr gekostet als es auch die Werbung versprochen hatte. Insgeheim habe ich fest damit gerechnet, dass noch für irgendetwas aus dem Kleingedruckten Gebühren anfallen würden, aber dem war nicht so. Der Kurztrip in die Schweiz war wunderbar, wir bekamen ein schönes Zimmer und haben das allerbeste Käse-Fondue der Welt gegessen. Die Stadt um den Limmat und der See haben den tristen Alltag für ein paar Tage einfach weggespült und wir kamen schön erholt Montagnachmittag wieder und konnten dem Alltag wieder locker entgegenlächeln. Eins ist sicher: Das machen wir bald wieder!

 Mein persönliches Fazit

Für Kurzentschlossene oder Planungsmuffel ist das Prinzip Reise-Lotto wirklich empfehlenswert. Natürlich kostet der ganze Trip schon mehr als der alleinige Flug, aber für den kleineren Geldbeutel gibt es auch in fast jeder Stadt Hostels oder andere günstige Unterkünfte. Ich habe mittlerweile auch schon ein paar Überraschungsflüge verschenkt und das war immer ein großer Erfolg. Bevor man sich aber nun einfach komplett kopflos ins Abenteuer stürzt, sollte man kurz in sich gehen und folgende Fragen beachten:

Gedanken vor der Buchung

Damit der Spontanurlaub mit unbekanntem Flugziel keine bösen Überraschungen mit sich bringt, sollten ein paar Dinge geklärt werden. Denn was sich theoretisch so verführerisch anhört, sollte trotz Spontanität überlegt sein.

Was erwarte ich von meinem Urlaub?

Wie gestaltet sich mein Erwartungshorizont: Habe ich genaue Vorstellungen für einen gelungenen Urlaub? Wenn ja, dann sollten diese Erwartungen unbedingt während der Buchung beachtet werden. Wenn ich in den letzten Monaten schon dreimal in Berlin war, dann sollte ich, trotz Mehrkosten, dieses bestimmte Ziel von der Liste abwählen oder mich für ein anderes Thema entscheiden.
 
Ist es mir wirklich egal wo ich lande?

Wenn man seine Reisen schon Monate im Voraus plant, bekommt man durchaus vergleichbare Flugpreise und kann so sicher gehen, auch das Wunsch-Ziel zu bereisen. Aber für impulsive „Ich-bin-dann-mal-weg“-Urlauber, die gerne Neues entdecken und keine genauen Vorstellungen für den Urlaub haben, ist die Last Minute Alternative mit Nervenkitzel durchaus empfehlenswert.
 
Welche Kosten kommen insgesamt auf mich zu?

Auch wenn in meinem perfekten Urlaub meine verschiedenen Lieblingsoutfits nicht fehlen dürfen, sollte beachtet werden, dass aufgegebenes Gepäck höhere Kosten verursacht. Dazu sollte ich eine Vorstellung haben, was Unterkünfte und Ausgehen in den Städten, die zur Auswahl stehen, durchschnittlich kosten. Auch ist es wichtig zu klären, ob an meinem Wunsch-Reisetermin dort große Veranstaltungen wie Messen oder Ähnliches stattfinden werden. Denn schnell kann das unglaublich günstige Angebot zu einer Kostenfalle werden.

Spontaner Blindflug oder den Joker entscheiden lassen

Die Flugbuchung mit Nervenkitzel wird momentan von Germanwings unter "Blind Booking" und von Condor unter "Joker Fliegen" angeboten. Die Preise für einfache Flüge starten derzeit bei rund 30 Euro.



Alle Angaben ohne Gewähr