Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Festivals

Juicy Beats


© open air

Saftige Rhythmen, mit diesem Begriff lässt sich der Name des Festivals sehr treffend beschreiben. Das Event feiert die elektronische Musik und findet seit 1996 einmal im Jahr in Dortmund statt. Mit der Zeit wandelten sich die Juicy Beats von einer kleinen Open-Air-Party zu einem überregional bekannten Event. Entsprechend wurde das Konzept etwas gelockert, sodass das Festival nun auch Künstler anderer Genres, wie Hiphop und Reggea zu seinem Line-up zählen darf.

Wer auf dem Juicy Beats feiert, muss einen langen Atem mitbringen, denn typisch für die Elektroszene treten hier die ersten Acts bereits am frühen Mittag auf und spielen bis zum darauf folgenden Morgen. Früher hieß das Festival übrigens Juicy Fruits, musste den Namen aufgrund markenrechtlicher Gründe (ein Kaugummi hieß genauso) jedoch abgeben. Abgesehen von den musikalischen Acts weiß das Juicy Beats durch das ausgefallene Ambiente des Westfalenparks und die ausgetüftelte Lichttechnik zu begeistern. So wird hier gern die parkeigene Schmalspurbahn als DJ-Pult genutzt und fruchtige Farben, die alle Wege, die Bäume, Seen und die Areas ausleuchten, führen die Besucher bei Nacht über das Festivalgelände.

Bekannte Bands der Vorjahre: Deichkind, Zootwoman, Blumentopf, Frittenbude, Kreidler, International Pony, Phoneheads, The Robocop Kraus, Digitalism, Mouse On Mars u.v.m.

 

Wann: Sommer (2011: 30.07.)
Wo: Dortmund, NRW
Preis: ca. 20 Euro
Besucher: 20.000
Genre: Rock, Alternative, Indie, elektronisch
Internet: www.juicybeats.net

Area 4

Haldern Pop

Hurricane Festival

Immergut Festival

Juicy Beats

Melt

Nature One

Rock am Ring

Splash

Summerjam

Wacken Open Air

Wave Gotik Treffen



Alle Angaben ohne Gewähr