Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Festivals

Haldern Pop


© open air

"Als im Jahre 1981 erstmalig Halderner Ministranten bei der Suche nach einer nicht überdachten Steckdose, in schöner Landschaft gelegen, fündig wurden, wusste noch keiner, dass Bob Geldof 10 Jahre später - unweit gleicher Stelle - Salbei Tee verlangen würde, um seine Stimme zu regenerieren." So ist es auf der offiziellen Festival-Homepage des Haldern Pop zu lesen. Schon bei diesem kleinen Schwank aus der Geschichte des Festivals merkt man, dass man es beim Haldern Pop mit einem besonderen Festival zu tun hat.

So entstand das Festival tatsächlich aus einer jährlich stattfindenden Party, die von einigen Ministranten des Ortes organisiert wurde. Das Event wuchs mit den Jahren und 1991 hatte es sich so weit etabliert, dass in diesem Jahr tatsächlich kein geringerer als Bob Geldof das Line Up des Haldern Pop krönte. Seitdem geben sich hier die Stars der Indie-Szene die Klinke in die Hand. Groß ist das Haldern jedoch bis heute nicht. In diesem Jahr werden rund 7.000 Besucher erwartet. Die entspannte Atmosphäre wird von allen Beteiligten geschätzt, denn "schnell geht einem langsam auf die Nerven". Kaum ein anderes Fest in Deutschland kann sich guten Gewissens damit rühmen, das man sich hier Zeit für die Musiker und ihre Kunst nimmt.

Bekannte Bands der Vorjahre: Element Of Crime, Bob Geldof, Phillip Boa and the Voodooclub, Heather Nova, Muse, The Cardigans, Franz Ferdinand u.v.m.

 

Wann: Sommer (2011: 11.-13. August)
Wo: Rees-Haldern, Niederrhein, NRW
Preis: derzeit 85 Euro
Besucher: ca. 7.000
Genre: Rock, Pop, Indie
Internet: www.haldern-pop.de

Area 4

Haldern Pop

Hurricane Festival

Immergut Festival

Juicy Beats

Melt

Nature One

Rock am Ring

Splash

Summerjam

Wacken Open Air

Wave Gotik Treffen



Alle Angaben ohne Gewähr