Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Regionen

Auf den Spuren des Weins - Die Weinstraße Burgund


© stock.xchng

Wenn es etwas gibt, was die Region Burgund im Zentrum Frankreichs berühmt macht, dann sind es ihre Weine. Diese lassen sich zwar überall auf der Welt genießen, doch nirgendwo gelingt das so gut, wie in Burgund selbst. Die Region hat daher ihrem Wein ein außergewöhnliches Denkmal gesetzt: die burgundische Weinstraße.

Wer diese wundersame Welt des Weins erkunden möchte, hat eigentlich nur eine Wahl: eine Reise auf der burgundischen Weinstraße. Es ist eine herausragende Route, die mit Sicherheit zu den schönsten ihrer Art in der Welt zählt. Eine Reise durch Burgund ohne die gebührende Aufmerksamkeit für die Weine der Region käme einem Romaufenthalt ohne Besichtigung des Kapitols gleich. Kein Wunder also, dass Weinliebhaber rund um den Globus nach Burgund pilgern, um sich einmal im Leben an den dortigen Weingenüssen zu laben.

Alle Wege führen zum Wein

Die Weinstraße setzt sich aus mehreren Teilstrecken zusammen. Jede Einzelne führt durch die wichtigsten burgundischen Weinlagen. Die "Route des Grands Crus" führt von Dijon über Nuits-Saint-Georges und Beaune nach Santenay und an 24 der insgesamt 33 Grand-Cru-Lagen Burgunds vorbei. Die "Route Touristique des Grands Vins de Bourgogne" durchquert die Weinanbaugebiete des Pays de Maranges, des Couchois und der Côte Chalonnaise. Die "Route des Vins Mâconnais-Beaujolais" schlängelt sich durch den südlichsten Teil des burgundischen Weinlandes

Im Norden Burgunds unterteilt sich die "Route Touristique des Vins de l’Yonne" in mehrere Rundstrecken um die Weinzentren Chablis, Auxerre, Vézelay, Tonnerre und Joigny. Ein Teilstück dieser Weinstraße bildet auch die neu eröffnete "Route du Crémant" im Umland von Châtillon-sur-Seine - diese ist den nicht minder legendären burgundischen Schaumweinen gewidmet. Ganz im Westen verläuft außerhalb des Appellationsgebiets der Burgunderweine, aber immer noch in der Region Burgund, die Route des Coteaux de Pouilly-Sancerre und lädt zu einer Entdeckung des burgundischen Loiretals ein.

MF_Wein03.jpg

Wandeln auf den Weinwegen

Doch wie die Wein-Welt nun erkunden? Zu Lande, zu Wasser oder gar hoch zu Ross? Nun, ganz klassisch besteht auf allen Strecken die Möglichkeit, die Touren mit dem Auto zu bestreiten. Doch Vorsicht! Die alkoholischen Genüsse der Weinstraße haben schon so manchen klugen Autofahrer sein Fahrzeug stehen lassen. Denn wer die Weinstraße bereist, der sollte auch ihre Schätze genießen können. Um die Auswirkungen der Weinproben also in sicheren Bahnen zu halten, sollte man sich für die öffentlichen Verkehrsmittel entscheiden. Fitte Weintrinker erobern die Wege vielleicht auch zu Fuß auf den vielen Wanderwegen, mit dem Fahrrad auf bestimmten ausgewiesenen Radwanderwegen wie der Voie des Vignes von Beaune nach Santenay oder sogar zu Pferde auf den zahlreichen Reitwegen.

Auf ein Glas Wein, Wandersmann?

Wenn Burgund für einen weiteren Aspekt berühmt und beliebt ist, dann ist es die Freundlichkeit und Gastfreundschaft der rund 300 Winzer und der vielen weiteren touristischen Dienstleister, die sich auf den zahlreichen kleinen und großen Weinpfaden tummeln. Es ist ihnen stets ein Anliegen, Besucher der Region an der legendären burgundischen Lebensart teilhaben zu lassen – in Gästezimmern und charmanten Landhotels, in der Ferienwohnung direkt beim Winzer, in den Restaurants und Landgasthöfen, bei Ausflügen in die Weinberge, bei Weinproben oder bei einem der unzähligen Weinfeste, die über das ganze Jahr hinweg stattfinden.

MF_Wein01.jpg

Wundersame Weinstraße

Ganz gleich ob Spätburgunder, Pinot Liébault, Schwarzriesling, Grauer Burgunder oder Weißburgunder - alle diese Weinsorten, entweder hergestellt aus den Burgunder-Rebsorten oder aber einfach aus der Region Burgund stammend, sind ein Hochgenuss für Weinkenner und solche, die es werden wollen. Und es gibt kaum eine schönere Weise, sie alle zu entdecken, als auf der burgundischen Weinstraße.

 Mehr Informationen über das Reiseziel Frankreich.



Alle Angaben ohne Gewähr