Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Pressemitteilungen

Bitte gruseln: Sehenswerte Spukorte rund um den Globus

Bonn, 25.10.2010 - Die Tage werden dunkler, der Herbst wird langsam aber sicher zum Winter - und wie jedes Jahr findet am 31. Oktober, in der Nacht vor Allerheiligen, Halloween statt. Das amerikanische Fest erfreut sich auch hierzulande steigender Beliebtheit. smavel.com feiert Halloween und zeigt eine Übersicht der gruseligsten Ausflugsziele rund um den Globus.

Es müssen zu Halloween nicht immer schaurige Kostüme und Horrorfilme sein, damit man sich zünftig gruselt: Wer Lust auf eine gepflegte Gänsehaut verspürt, sollte vielleicht einmal echten Gruselorten, die in aller Herren Länder zu finden sind, einen Besuch abstatten. Nicht nur allseits bekannte mystische Orte wie der Tower of London oder die Katakomben von Paris finden sich in der Übersicht wieder - es sind auch einige schaurige Geheimtipps dabei.

Von spukenden Hunden und Poltergeistern

Vor allem in England gibt es zahlreiche geschichtsträchtige Flecken, die mit schaurig-schönen Gruselgeschichten aufwarten können. Sandford Orcas Manor gilt als das "bestbespukteste" Anwesen Englands - sage und schreibe 14 Geister sollen hier ihr Unwesen treiben. Das alte Herrenhaus wird sowohl von grünen Damen, lüsternen Hausdienern als auch von schwarzen Jagdhunden heimgesucht.

Weniger adelig geht es bei den paranormalen Phänomenen zu, die man auf einer Besichtigungstour im legendären Bodmin Gefängnis erleben kann. Mit professionellen Geisterjägern werden hier übernatürliche Schwingungen gemessen - oder aber die Poltergeister sorgen für Grusel durch sich bewegende Gegenstände.

Puppeninseln und knöcherne Kirchen

Aber auch jenseits der britischen Grenzen lässt es sich ausgezeichnet gruseln: Wer seinen Sommerurlaub in Mexiko verbringt, sollte sich mit der Fähre auf zur Isla de la Munecas in Xochimilco (einem Vorort von Mexiko-Stadt) machen. Ein Mann hat diese Insel 50 Jahre lang mit alten Puppen dekoriert, um den Geist eines dort ertrunkenen Mädchens zu besänftigen. Das Eiland wurde erst vor wenigen Jahren entdeckt.

Von schlecht gelaunten Geistern ist in der Knochenkirche von Sedlec, einem kleinen Vorort des Touristenmagneten Kutná Hora, hingegen nichts bekannt, Es ist eher der Anblick der Kirche, deren Innenraum komplett mit Menschenknochen ausstaffiert wurde, der die Kapelle zu einem echten Touristenmagneten macht. Aber keine Sorge: Auch wenn man sich hier durchaus schwarze Messen vorstellen kann, ist die Kirche in Wahrheit streng katholisch.

Weitere schaurig-schöne Spukorte, die sich nicht nur an Halloween für einen Besuch anbieten, finden sich unter: https://www.smavel.com/index.php?de-mystische-orte

--

smavel.com - Mein Reiseberater

smavel.com, entstanden aus „smart“ (schlau) und „travel“ (reisen), bietet neben der unabhängigen Reiseanbieter-Suche umfassende Informationen zu Reisezielen, zahlreiche Anbieter-Übersichten sowie Reisetipps, Tourismus-News und ein Reiseforum. Täglich recherchierte Top-Reise-Schnäppchen runden das Angebot ab https://www.smavel.com/index.php?top-reise-angebote.

Weitere Presseinformationen und Fotos unter: https://www.smavel.com/index.php?de-presse
 
Pressekontakt:

Jörn Wolter, Leiter Kommunikation & PR
smavel.com / Bo-Mobile GmbH
Trierer Str. 70-72, 53115 Bonn
Tel.: 0228 - 909074-13
E-Mail: joern.wolter@bo-mobile.com



Alle Angaben ohne Gewähr