Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Newsarchiv

Neue Steuer voll zu Lasten der deutschen Flugpassagiere?

Die von der Bundesregierung zum 1. Januar 2011 beschlossene Luftverkehrsabgabe wird nach Einschätzung der deutschen Reiseindustrie in vollem Umfang von den Passagieren zu tragen sein. Damit werden die Abgaben direkt und in vollem Umfang an die Kunden der Fluggesellschaften durchgereicht.

In der im Auftrag des Travel Industry Club von dem auf die Touristik spezialisierten Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Trendscope erhobenen Umfrage sind nur vier Prozent der Befragten der Ansicht, dass die Airlines die neue Abgabe für ihre Passagiere übernehmen werden.

Kunden werden zur Kasse gebeten

Bei einer nun veröffentlichten Erhebung unter Entscheidern der deutschen Reiseindustrie äußerten die große Mehrheit aller Befragten die Erwartung, dass die Fluggesellschaften die neuen Abgaben direkt und in vollem Umfang an ihre Kunden durchreichen werden. Allerdings erteilen die in dem "TOP 500 Entscheider-Panel der Reiseindustrie" zusammengefassten Manager der Befürchtung eine deutliche Absage, dass die neue Abgabe dem Anfang vom Ende von Billigfliegern und Billigtickets in Deutschland gleichkommt.

Ausweichen auf grenznahe Flughäfen möglich

Die Experten sind bis dato unsicher, ob die Steuer eine Abwanderung deutscher Flugpassagiere ins Ausland auf grenznahe Flughäfen zur Folge haben könnte. Knapp die Hälfte aller Befragten war sich jedoch einig, dass es zu dem zum 1. Januar 2011 beschlossenen nationalen Alleingang Deutschlands eine bessere Lösung gegeben hätte - eine EU-weite Luftverkehrsabgabe sei eine vernünftige Alternative gewesen.

Die neue Luftverkehrssteuer von bis zu 45 Euro pro Ticket gilt ab sofort bei Buchungen für Abflüge ab dem 1. Januar 2011.

Schäden für Luftfahrt- und Reiseindustrie?

"Mit der Einführung einer Abgabe im nationalen Alleingang fügt die Bundesregierung der Luftfahrt- und Reiseindustrie einen nicht wieder gut zu machenden nachhaltigen Schaden zu", sagte Adrian von Dörnberg, Präsidiumsmitglied des Travel Industry Club.

Anbieter für billige Flüge im Internet.


Weitere News:


Alle Angaben ohne Gewähr