Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Nationalparks

Nationalpark Vanoise (Frankreich)

Im französischen Teil der Grajischen Alpen liegt der erste und beliebteste Nationalpark Frankreichs. Vanoise, gegründet im Jahr 1963, ist 1480 Quadratkilometer groß und umfasst große Teile der oberen Maurienne und der Tarentaise im Département Savoyen in der Region Rhône-Alpes. Wie alle französischen Nationalparks ist auch Vanoise ein sogenannter 'Zwei-Zonen-Park', das bedeutet: Eine Zone, vor allem die Randgebiete der Region, ist bewohnt und offen für Besucher. Die dort anzutreffende Berglandschaft zieht mit ihrer Schönheit und ihren Wintersport- und Wandermöglichkeiten viele Touristen an. Die andere Zone, das Kerngebiet des Parks, ist geschützt und größtenteils unzugänglich. Der höchste Berg ist der Pointe de la Grande Casse mit einer Höhe von 3855 Metern.

Übrigens:
Gegründet wurde der Nationalpark Vanoise in erster Linie, um den Schutz des vom Aussterben bedrohten Steinbocks zu gewährleisten.

Offizielle Seite: www.parcnational-vanoise.fr

Die Nationalparks in der Übersicht

Deutschland: Nationalpark Bayrischer Wald

England: Lake District

Frankreich: Nationalpark Vanoise

Grönland: Nordost-Grönland-Nationalpark

Italien: Gran Paradiso

Österreich: Nationalpark Hohe Tauern

Schweden: Nationalpark Tyresta

Schweiz: Schweizerischer Nationalpark

Spanien: Timanfaya Nationalpark

Australien: Kakadu-Nationalpark

Brasilien: Nationalpark Iguacu

China: Lushan-Nationalpark

Japan: Daisetzuan-Nationalpark

Kanada: Banff-Nationalpark

Neuseeland: Tongariro Nationalpark

Russland: Nationalpark Sotschi

USA: Yellowstone-Nationalpark



Alle Angaben ohne Gewähr