Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Nationalparks

Lake District (England)

Der Lake District, auch unter dem Namen 'The Lakes' bekannt, gilt als eines der schönsten Gebiete ganz Englands. Er ist vor allem für seine Seen- und Berglandschaft bekannt, die sich über 2172 Quadratkilometer erstreckt. Es überrascht, dass die Namen der meisten Seen im Lake District auf die Silbe "-mere" oder den Zusatz „Water“ enden. Einzige Ausnahme ist der Bassenthwaite Lake. Der größte See natürlichen Ursprungs in England ist Windermere. Er ist 17 Kilometer lang und hat eine Breite von 1.500 Metern. Ebenso interessant ist die Tierwelt, die in dieser Region Englands beheimatet ist: So ist das Europäische Eichhörnchen mit dem roten Fell hier zuhause, das in vielen Teilen des Königreichs bereits durch das Grauhörnchen verdrängt wurde. Berühmt ist zudem das Steinadlerpärchen vom Lake District: Es ist das einzige seiner Art in ganz England.

Übrigens:
Berühmt wurde der Lake District auch im frühen 19. Jahrhundert durch die Gedichte der sogenannten Lake-Poets William Wordsworth, Samuel Taylor Coleridge und Robert Southey. Die Lakists war eine kleine Gruppe von englischen Lyrikern, die durch die Schönheit der Gegend Inspiration fanden und diese in ihren Werken thematisierten.

Offizielle Seite: www.lakedistrict.gov.uk

Die Nationalparks in der Übersicht

Deutschland: Nationalpark Bayrischer Wald

England: Lake District

Frankreich: Nationalpark Vanoise

Grönland: Nordost-Grönland-Nationalpark

Italien: Gran Paradiso

Österreich: Nationalpark Hohe Tauern

Schweden: Nationalpark Tyresta

Schweiz: Schweizerischer Nationalpark

Spanien: Timanfaya Nationalpark

Australien: Kakadu-Nationalpark

Brasilien: Nationalpark Iguacu

China: Lushan-Nationalpark

Japan: Daisetzuan-Nationalpark

Kanada: Banff-Nationalpark

Neuseeland: Tongariro Nationalpark

Russland: Nationalpark Sotschi

USA: Yellowstone-Nationalpark



Alle Angaben ohne Gewähr