Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Flohmärkte

Bonn: Rheinauenflohmarkt

Die legendären Flohmärkte finden sieben Mal im Jahr von April bis Oktober jeweils am 3. Samstag im Monat statt. Seit 2010 hat der Trödelmarkt mit Melan einen neuen Veranstalter im Rücken – sonst ändert sich nichts. Die Flohmärkte in der Rheinaue zählen mit bis zu 1.800 Aussteller auf stolzen vier Kilometern Länge zu den größten in Deutschland. Der Rheinauenflohmarkt ist in ganz NRW äußerst beliebt und zieht zu jedem Termin Scharen von Besuchern in den Bonner Freizeitpark Rheinaue. Nicht zuletzt, weil hier noch ganz traditionell fast ausschließlich Amateure am Werk sind: Erlaubt ist nur, was schon im Gebrauch war - Neuwaren sind tabu. So mancher Besucher hat hier schon zwischen Trödel ein Schmuckstück ausgegraben. Kein Wunder also, dass viele Händler bereits um 6 Uhr morgens ihren Stand aufbauen, um die ersten Kunden zu begrüßen. Diese suchen dann mit Taschenlampe in der Morgendämmerung nach Schnäppchen.

Wann: April - Oktober, jeweils dam 3. Samstag im Monat 8.00 - 18.00 Uhr

Infos im Web: www.flohmarkt.rheinaue.de

 Berlin: Trödelmarkt an der Straße des 17. Juni

 Berlin: Flohmarkt neben dem Mauerpark

 Bonn: Rheinauenflohmarkt

 Dresden: Elbemarkt

 Düsseldorf: Trödelmarkt am Aachener Platz

 Frankfurt a. M.: Flohmarkt am Schaumainkai

 Hagenburg: Trödelmarkt

 Hamburg: Antik- und Flohmarkt auf Kampnagel

 Hannover: Altstadt-Flohmarkt am Hohen Ufer

 Konstanz: Grenzüberschreitender Flohmarkt

 München: Nachtflohmarkt

 Münster: Flohmarkt auf der Promenade

 Nürnberg: Trempelmarkt

 Tostedt: Töster Markt

 Wuppertal: Flohmarkt unter der Schwebebahn



Alle Angaben ohne Gewähr