Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Flohmärkte

Berlin: Trödel- und Kunstmarkt an der Straße des 17. Juni

Am Wochenende versammeln sich Trödelprofis und solche, die es werden wollen, zum Trödel- und Kunstmarkt an der Straße des 17. Juni, diesseits und jenseits des Charlottenburger Tores. Die Straße des 17. Juni ist Teil der großen Ost-West-Achse in Berlin. Der geschichtsträchtige Markt existiert seit 1973 als erster Berliner Trödelmarkt überhaupt und wurde in den Achtziger Jahren um den Kunst- und Handwerker-Markt erweitert. Er ist für viele Berliner zur liebgewonnenen Tradition geworden. Klassischer Flohmarkt und Kunstmarkt gehen ineinander über. Natürlich sind alle Waren second hand, wie sich das für einen Trödelmarkt gehört. Auf dem Kunstmarkt findet man von Künstlern und Kunsthandwerkern hergestellte Dinge, wie Bilder, Mode, Pullover, Handpuppen, Keramik, Schmuck, Holzspielzeug und vieles mehr. Imbissbuden vertreiben den Hunger zwischendurch.

Wann: Samstag und Sonntag, 10.00 - 17.00 Uhr

Infos im Web: www.berliner-troedelmarkt.de

 Berlin: Trödelmarkt an der Straße des 17. Juni

 Berlin: Flohmarkt neben dem Mauerpark

 Bonn: Rheinauenflohmarkt

 Dresden: Elbemarkt

 Düsseldorf: Trödelmarkt am Aachener Platz

 Frankfurt a. M.: Flohmarkt am Schaumainkai

 Hagenburg: Trödelmarkt

 Hamburg: Antik- und Flohmarkt auf Kampnagel

 Hannover: Altstadt-Flohmarkt am Hohen Ufer

 Konstanz: Grenzüberschreitender Flohmarkt

 München: Nachtflohmarkt

 Münster: Flohmarkt auf der Promenade

 Nürnberg: Trempelmarkt

 Tostedt: Töster Markt

 Wuppertal: Flohmarkt unter der Schwebebahn



Alle Angaben ohne Gewähr