Suche
Absenden Suche
KREUZFAHRTEN

Auf hohe See!

Absoluter Comfort auf hoher See. Schöne Schiffe mit reichhaltigem Angebot warten auf Sie. Das beste Angebot finden. Weiter…


WELLNESS

Endlich mal richtig entspannen

Lassen Sie die Seele baumeln und gönnen Sie Ihrem Körper Zeit. Mit diesen Anbietern liegen Sie genau richtig. Weiter…


LASTMINUTE

Endlich Urlaub

Der Sommer naht, die Wärme ruft. Buchen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub! Weiter…


WERBUNG

REISE JOURNAL

REISE NEWS
 Mallorca beliebtestes Flugziel für Silvester-Reise
 Mit dem Wohnmobil in den USA: Ost- und Westküste erleben
 Checkliste Ferienwohnung: Ein Blick auf die Inventarliste lohnt sich
 Fragwürdig: Versicherungen auf Reiseportalen
 55 Prozent der Frauen erstellen Packliste für den Urlaub
 Mit dem Auto durch Südafrika: Vier Tipps für mobile Entdecker
 Familienkreuzfahrten – besser vorab informieren
 Trendziele: Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2017?
 Reisen mit Hund – welche Gefahren lauern
 Terrorangst hat nur bedingt Einfluss auf Reiseplanung

Seite drucken

Schwarze Liste

Schwarze Liste für Airlines


© stock.xchng
Die Zivilluftfahrtbehörden der Europäischen Gemeinschaft kontrollieren regelmäßig einzelne Flieger aus dem Ausland auf ihre Flugsicherheit. Sobald ein Flugzeug auf europäischem Boden als Sicherheitsrisiko für Personal und Passagiere eingestuft wird, kommt es auf eine schwarze Liste und erhält ein EU-weites Landeverbot.
Leider fliegen manche Fluggesellschaften mit so desolaten Flugzeugen, dass sie aus Sicherheitsgründen dauerhaft von europäischen Flughäfen verbannt werden. Die Untersuchung einzelner Maschinen geschieht durch die Mitgliedstaaten der EU sowie durch angestellte Sachverständige. Es können zwar nicht alle Maschinen einer Airline durchgesehen werden, daher funktioniert das Kontrollprinzip durch Stichproben.

Herkunft der unsicheren Flugzeuge

Aus verschiedenen Ländern dürfen Flieger nicht mehr den europäischen Luftraum anfliegen, darunter gibt es auch eine Handvoll Staaten, deren gesamte Fluggesellschaften abgemahnt wurden. Es gibt darunter auch Airlines, denen ein Anflug nur mit ausgewählten Maschinen gestattet ist.  Die unsicheren Flieger stammen beispielsweise aus Afghanistan, Angola, Benin, Kongo, Dschibuti, Äquatorialguinea, Indonesien, Kasachstan, Liberia, Mauretanien, Mosambik, Philippinen, Sudan, Swasiland oder Sambia.
JW80090555_b.jpg
Doch alle bekommen eine zweite Chance: Wenn die Gesellschaften die entsprechenden Sicherheitsstandards durchsetzen, werden sie von der schwarzen Liste für Fluggesellschaften gestrichen, auf der alle Luftfahrtunternehmen geführt werden, gegen die in der EU eine Betriebsuntersagung ergangen ist.

Es ist auffällig, dass derzeit keine europäischen Airlines auf der Liste zu finden sind, aber das könnte sich schon bald ändern. Denn die Kontrolleure sind auf Sicherheitsmängel bei spanischen und russischen Fliegern gestoßen. Jedoch wurde von einem Verbot bislang abgesehen, da die Fluggesellschaften wohl glaubwürdig Besserung versprochen haben. Dazu können verdächtige Fluganbieter mit verschärften Kontrollen rechnen und sobald gravierende Mängel auftreten wird die Schonfrist gestrichen.

Vor der Buchung checken

Bevor Sie einen Flug außerhalb der EU buchen, sollten Sie einen Blick auf die Liste werfen. Das ist zwar keine Sicherheitsgarantie, aber so kann man Airlines, die bereits negativ aufgefallen sind, direkt meiden. Wenn Sie schon einen Flug gebucht haben, dessen Anbieter nach der Buchung auf der Schwarzen Liste landet, können Sie von diesem Flug zurücktreten. Bei Pauschalreisen ist der Reiseveranstaltung dazu verpflichtet, Auskunft über die geplanten Flugverbindungen zu geben.

Was kann ich gegen Flugangst machen?


Alle Angaben ohne Gewähr