Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Preisnachlässe

Wirtschaftskrise zum Reisen nutzen: Preis-Ersparnis bis zu 50% möglich

Die Wirtschaftskrise hat auch die Tourismusbranche erreicht. Während Autokonzerne auf die Abwrackprämie setzen, versuchen zahlreiche Reiseanbieter, potentielle Kunden mit hohen Rabatten zum baldigen Buchen zu bewegen. Urlauber gehören daher im Jahr 2009 bei cleverer Reiseplanung zu den wenigen Gewinnern der weltweiten Wirren am Geldmarkt.

Günstige Wechselkurse und deutliche Preisnachlässe von Reiseveranstaltern und Hotels können die Urlaubskasse erheblich schonen. Nicht nur Rabatte sind möglich, auch kostenlose Zugaben wie Bootsausflüge, Wertschecks oder gebührenfreie Leihwagen sollen Anreiz zur Reisebuchung schaffen. Doch Achtung: Leider haben nicht alle Anbieter ihre Angebote reduziert, bei manchen sind die Preise sogar gestiegen. Reisende sollten daher gezielt nach Sonderangeboten fragen, sonst gilt bei der Buchung meist der Normalpreis.

Verlängerte Frühbucher-Rabatte

Viele Reiseanbieter reagieren auf die zurückhaltende Nachfrage mit einer Verlängerung ihrer Frühbucherrabatte und planen Rabatte im Lastminute-Geschäft. Während diese Ermäßigungen im letzten Jahr meist nur bis Ende Januar galten, werden Frühbucherrabatte oft auch noch im März oder April gewährt. Im Preiskampf der Reise-Giganten mischen besonders die Rewe-Marken Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC mit: Sie bieten beispielsweise auf Nordamerika-Reisen aus dem Sommerkatalog attraktive Preisnachlässe. Auch beim Konkurrenten TUI können Urlauber durch verlängerte Preisnachlässe bis zu 35% sparen: Der „XXL-Bonus“ für Erwachsene und die „XXS-Kinderfestpreise“ sind bis Ende April gültig. Besonders für Familien interessant ist folgende Aktion: Der Ferienpark-Spezialist Centerparks gewährt bei kurzfristigen Anreisen auf ausgewählte Angeboten bis zu 40% Ermäßigung. Auch ohne Eltern reist der Nachwuchs derzeit billiger: Beim Kinder- und Jugendreiseanbieter RUF wurde der Frühbucherrabatt für alle Ferienorte des Sommerkataloges bis zum 17. April verlängert. Für Reiseziele in Kroatien oder Spanien sind damit Einsparungen von 23% möglich.

Erschwinglicher Luxus und Rabatt beim Discounter

Reichlich sparen können Urlauber in diesem Jahr insbesondere bei Luxusreisen. Betroffen ist in erster Linie das bisher eher hochpreisige Reiseziel Dubai: Renommierte Hotels wie das „Hilton Dubai Creek“ haben die Übernachtungspreise im Vergleich zum Vorjahr bis zu 50% gesenkt. Auch die Preise für Seereisen sinken, was nicht zuletzt an der gestiegenen Auswahl an Kreuzfahrtschiffen liegt. Eine Luxus-Kreuzfahrt von Southampton nach New York auf der "Queen Mary2" wird zum Beispiel im April statt für 6990 Euro für 2990 Euro angeboten. Doch nicht nur hochpreisige Reisen haben Spar-Potential: Auch Discounter sind auf den Rabatt-Zug aufgesprungen: Lidl gewährt beispielsweise einen Online-Rabatt von 5% auf alle Last-Minute Reisen.

Urlaubsländer mit Spar-Potential

Nicht nur die Angebote der Reiseveranstalter können die Urlaubskasse schonen: Auch durch günstige Wechselkurse und andere ökonomische Einflüsse ist so manches teure Reiseziel derzeit erschwinglich. Im Zuge der aktuellen wirtschaftlichen und finanziellen Turbulenzen hat beispielsweise das englische Pfund deutlich an Wert eingebüßt, wodurch die Kaufkraft des Euro in Britannien gestiegen und das Reisen nach England damit günstiger geworden ist. Daher wird insbesondere die relativ teure Metropole London gerade jetzt als Reiseziel interessant. Auch in weiteren europäischen Ländern lässt sich aufgrund der Wechselkurse günstiger Urlaub machen als bisher. Dazu zählen besonders Island, Norwegen, Ungarn und Polen. Metropolen wie Paris und Rom locken ebenfalls mit sinkenden Hotelpreisen. Dass Deutschland zum Verreisen günstiger geworden ist, liegt vor allem an den stark gesunkenen Benzinpreisen. In den USA sinken die Urlaubskosten besonders in Las Vegas, Florida und Hawaii. Zu den günstigsten Reiseländen werden im Sommer 2009 wieder die Türkei, Tunesien und Ägypten zählen.

Alle Reiseziele im Überblick
Tipps zum Reisen & Sparen



Alle Angaben ohne Gewähr