Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Kreativurlaub

Kreativurlaub - Fotografieren, malen, kochen & mehr


© meine Freundin / pixelio

Während die einen im Urlaub gerne ausspannen und den Tag am liebsten in der Horizontalen am Strand verbringen, wollen andere die schönste Zeit des Jahres für ihre Hobbys oder zur Weiterbildung nutzen. An letztere Gruppe richten sich die Anbieter für Kreativurlaub, in dem Reisende Urlaub und Hobbys optimal verbinden können.

Im Alltagsstress gehen zwischen Arbeit und Familie gehen persönliche Hobbys oft unter. Wer sie dennoch ausüben und vertiefen möchte, kann dies in einem Kreativurlaub tun.


Was ist ein Kreativurlaub?

In Kreativurlauben gehen die Reisenden in der Regel kreativen und künstlerischen Aktivitäten nach. Das Angebot ist dabei vielfältig: Vom Kochen über das Malen und Fotografieren bis hin zum Tanzen bleiben keine Wünsche offen. Erfahrene Lehrer begleiten die jeweilige Tätigkeit.

Meistens besteht ein Zusammenhang zwischen dem Reiseziel und der kreativen Tätigkeit. So finden zum Beispiel Flamenco-Kurse in Sevilla statt oder Kurse zum Fotografieren in der malerischen Toskana. In solch einer besonderen Atmosphäre sind die Teilnehmer nicht nur entspannter, sondern können ihren Hobbys auch viel intensiver nachgehen als dies Zuhause oder in üblichen Seminaren möglich wäre. Am Abend kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen und leicht neue Kontakte knüpfen.

Beliebte Ziele für Kreativreisen sind Italien, Frankreich, Spanien, Schweiz oder Malta. Aber auch in Deutschland gibt es inzwischen vielfältige Angebote. Die Teilnehmer verbringen ihren Urlaub häufig in besonders kreativ gestalteten Hotels oder Ferienhäusern.

Für wen ist ein Kreativurlaub geeignet?

PX_Malen_532397.jpg

© Oliver Moosdorf / pixelio

Natürlich sollte man sich in erster Linie für künstlerische Tätigkeiten, sei es Musizieren, Basteln oder Bildhauen, begeistern können. Vorkenntnisse sind oft nicht erforderlich. Die Zielgruppe sind in erster Linie Erwachsene. Manche Anbieter haben jedoch auch spezielle Angebote für Familien und Kinder im Programm.

Da sich Kreativurlaube an Individualisten und nicht ans Massenpublikum richten, bieten große Reiseveranstalter diese Form des Urlaubs meistens nicht an. Doch es gibt mehrere kleinere Anbieter, die sich auf Kreativurlaube spezialisiert haben.

Unter Künstlern - das Künstlerdorf

Wer es noch individueller mag, hat die Möglichkeit, seinen Urlaub in einem Künstlerdorf zu verbringen. Dort können die Urlauber einzelne Stunden mit unterschiedlichen Künstlern buchen. Übernachten kann man entweder direkt im Dorf oder in umliegenden Hotels.

 Übersicht - Die besten Anbieter für Kreativreisen



Alle Angaben ohne Gewähr