Suche
Absenden Suche
KREUZFAHRTEN

Auf hohe See!

Absoluter Comfort auf hoher See. Schöne Schiffe mit reichhaltigem Angebot warten auf Sie. Das beste Angebot finden. Weiter…


WELLNESS

Endlich mal richtig entspannen

Lassen Sie die Seele baumeln und gönnen Sie Ihrem Körper Zeit. Mit diesen Anbietern liegen Sie genau richtig. Weiter…


LASTMINUTE

Endlich Urlaub

Der Sommer naht, die Wärme ruft. Buchen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub! Weiter…


WERBUNG

REISE JOURNAL

REISE NEWS
 Mallorca beliebtestes Flugziel für Silvester-Reise
 Mit dem Wohnmobil in den USA: Ost- und Westküste erleben
 Checkliste Ferienwohnung: Ein Blick auf die Inventarliste lohnt sich
 Fragwürdig: Versicherungen auf Reiseportalen
 55 Prozent der Frauen erstellen Packliste für den Urlaub
 Mit dem Auto durch Südafrika: Vier Tipps für mobile Entdecker
 Familienkreuzfahrten – besser vorab informieren
 Trendziele: Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2017?
 Reisen mit Hund – welche Gefahren lauern
 Terrorangst hat nur bedingt Einfluss auf Reiseplanung

Seite drucken

Alleinreisende Kinder

Allein unterwegs - so reisen Kinder sicher


© Torsten Schröder / pixelio

Immer häufiger trifft man Kinder als alleinreisende Passagiere im Zug oder Flugzeug an, sei es, weil Mama und Papa aus Zeitgründen nicht mitreisen können, oder weil das Hin- und Zurückbringen mit dem Auto zu aufwendig oder teuer wird. Worauf Eltern bei der ersten großen Allein-Reise des Kindes achten sollten, verrät smavel.com.

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass ein Kind ohne Begleitung der Eltern eine Reise antreten muss. Das jedoch muss keineswegs ein Grund sein, um in Panik zu geraten. Wenn Eltern und Kinder wissen, was bei dem ersten Trip auf eigene Faust zu beachten ist, kann das Allein-Reisen eine tolle Erfahrung für das Kind werden. Die Tourismusbranche hat auf diese Entwicklung längst reagiert. Sowohl die Bahn als auch viele Fluggesellschaften bieten entsprechende Kinderbetreuungen an.

Kids on Tour mit der Deutschen Bahn

So bietet die Deutsche Bahn in Kooperation mit der Bahnhofsmission das Serviceangebot "Kids on Tour - Betreuung allein reisender Kinder“ an. Es gewährleistet während der gesamten Bahnreise eine durchgehende und sichere Betreuung von Kindern im Alter zwischen 6 und 14 Jahren, die ohne Eltern reisen. Die Begleitperson der Bahnhofsmission ist pädagogisch geschult und bestens auf ihre Aufgabe vorbereitet. Maximal fünf Kinder reisen mit einer Begleitperson zusammen. Werden es mehr, wird eine weitere Begleitperson eingesetzt. So erhält jedes Kind die notwendige Aufmerksamkeit. Auf den ausgewählten Plätzen im Zug liegen zudem Spiele bereit. Die Preise für die Betreuung "allein reisender Kinder" betragen für jede Strecke 25 Euro zuzüglich zur Fahrkarte. Die Buchung dieses Services muss eine Woche vor Reiseantritt erfolgen. Unter dem Aspekt, dass z. B. Kinder getrennt lebender Eltern am Freitag nach der Schule zum anderen Elternteil reisen und am Sonntag Nachmittag wieder die Heimreise antreten können, werden alle "Kids on Tour"- Verbindungen zwischen Mittag und dem frühen Abend angeboten. Ebenso sind die Zugverbindungen zum Beispiel für Ferienbesuche von den entfernt wohnenden Großeltern bestens geeignet.

Der erste Flug ohne Eltern

AF_Kinder_01.jpg

Um alleine fliegen zu dürfen, muss ein Kind älter als vier Jahre alt sein. Ab dem fünften bis zum zwölften. Lebensjahr kann der Sohn oder die Tochter als angemeldetes unbegleitetes Kind den Flieger besteigen. Umsteigen ist erst ab dem siebten Lebensjahr erlaubt. Kinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren dürfen nur mit Begleitperson fliegen - diese muss mindestens 16 Jahre alt sein.

Natürlich sollten Eltern ihre Kinder zum Flughafen bringen, jedoch ist es bei einigen Fluggesellschaften nicht gestattet, das Kind weiter als bis zum Check-In-Schalter zu begleiten. Generell variieren die Serviceleistungen verschiedener Fluggesellschaften. Manche bieten zum Beispiel gesonderte Aufenthaltsbereiche für Kinder an. Es ist daher ratsam sich im Vorfeld zu informieren, wie die Richtlinien der gewählten Airline aussehen. Ebenso sollte nachgefragt werden, ob es weitere Formalitäten gibt, die im Vorfeld erfüllt werden müssen.

Vor, während und nach dem Flug werden allein reisende Kinder in der Regel vom Flughafenpersonal betreut. Im Handgepäck des Kindes sollten sich neben dem Flugschein und dem Betreuungshinweis auch ein gültiger Reisepass oder Kinderausweis, ggf. das Visum, Reiseversicherungsformular, die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten, dass das Kind alleine reisen darf sowie wenn nötig medizinische Hinweise befinden. Die Kosten für derartige Services sind unterschiedlich und hängen von der Fluggesellschaft und der Länge des Fluges ab. In der Regel erhält man die umfangreiche Betreuung seines Sprösslings für einen Preis von 40 bis 80 Euro.

Ist mein Kind schon so weit?

Zweifelsohne sorgt es für ein gutes Gefühl bei Eltern und Kindern, dass es klare Regeln und derartige Angebote von Reiseveranstaltern gibt, die dafür sorgen, dass ein Kind sicher an sein Ziel kommt, wenn es allein reist. Wesentlich wichtiger jedoch ist, dass sich das Kind, ganz gleich wie alt, selbst zutraut, die Reise allein zu bewältigen. Voraussetzung hierfür ist, dass das Kind mit der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel vertraut ist. Ist das nicht der Fall, sollte dies ein gutes Stück im Voraus geübt werden. Darüber hinaus können Mama und Papa mit einfachen Mitteln dafür sorgen, dass sich der Sprössling auf der Reise sicher fühlt.

Reiseverlauf genau erklären

Die Reise sollte detailliert mit dem Kind besprochen werden. Das bedeutet, dass der Reiseverlauf dem Kind im Vorfeld klar sein muss. Wie heißt der Zielbahnhof, wo wird ggf. umgestiegen und wie heißt die Station vor dem Ziel, damit sich das Kind auf das Aussteigen vorbereiten kann. Sinnvoll ist, dem kleinen Passagier alle Haltestellen auszudrucken, sodass er auf seinem Zettel verfolgen und nachvollziehen kann, wie viel Mal der Zug vor der Ankunft noch hält. Das Kind zum Bahnhof zu bringen, in den Zug bzw. den Flieger zu setzen und es auch am Bahnhof oder Flughafen wieder abzuholen, sollte selbstverständlich sein. Bei Flügen bringt die Flugbegleitung der Airline das Kind in der Regel zu einem vorher abgesprochenen Treffpunkt am Flughafen. Auch ein Handy mit allen wichtigen Telefonnummern vermittelt dem Kind Sicherheit. Auf mögliche Zwischenfälle wie Verspätungen oder längeres Stehen des Zuges sollte das Kind vorbereitet werden. Ebenso sollte der Reisedauer entsprechende Verpflegung, Spielzeug, etwas zu lesen, ggf. Unterhaltungselektronik sowie das Lieblingsstofftier für das Kind auf der Reise griffbereit sein.

Kleine Leute ganz groß

PX_Schemmi_80888.jpg

© Martin Schemm / pixelio

Allein zu reisen kann Kindern mit entsprechender Vorbereitung großen Spaß machen. Es ist eine tolle neue Erfahrung, die die Kinder nicht nur in ihrer Selbstständigkeit stärkt und sie selbstbewusster macht, sondern sie generell an den Ablauf einer Reise von A nach B vertraut macht. Letzten Endes müssen Eltern und Kind entscheiden, ob das Kind bereit ist, alleine zu fahren.

Sie möchten lieber gemeinsam verreisen?
Hier finden Sie Anbieter für Familienreisen.



Alle Angaben ohne Gewähr