Suche
Absenden Suche
KREUZFAHRTEN

Auf hohe See!

Absoluter Comfort auf hoher See. Schöne Schiffe mit reichhaltigem Angebot warten auf Sie. Das beste Angebot finden. Weiter…


WELLNESS

Endlich mal richtig entspannen

Lassen Sie die Seele baumeln und gönnen Sie Ihrem Körper Zeit. Mit diesen Anbietern liegen Sie genau richtig. Weiter…


LASTMINUTE

Endlich Urlaub

Der Sommer naht, die Wärme ruft. Buchen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub! Weiter…


WERBUNG

REISE JOURNAL

REISE NEWS
 Mallorca beliebtestes Flugziel für Silvester-Reise
 Mit dem Wohnmobil in den USA: Ost- und Westküste erleben
 Checkliste Ferienwohnung: Ein Blick auf die Inventarliste lohnt sich
 Fragwürdig: Versicherungen auf Reiseportalen
 55 Prozent der Frauen erstellen Packliste für den Urlaub
 Mit dem Auto durch Südafrika: Vier Tipps für mobile Entdecker
 Familienkreuzfahrten – besser vorab informieren
 Trendziele: Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2017?
 Reisen mit Hund – welche Gefahren lauern
 Terrorangst hat nur bedingt Einfluss auf Reiseplanung

Seite drucken

Internet im Flugzeug

Internet im Flugzeug: Keine Funkstille über den Wolken

Einige Fluggesellschaften bieten inzwischen ihren Passagieren während des Fluges Surfen via WLAN und auch Telefonieren oder SMS schreiben mit Smartphone oder Handy an. Das heißt: Auch im Flugzeug muss jetzt nicht mehr auf E-Mail & Co. verzichtet werden. Der wachsende Internet Service diverser Airlines wird nicht nur Geschäftsleute freuen.
Die jedem Flugpassagier bekannte Prozedur "Flugzeug an, elektronische Geräte aus" wird bald der Vergangenheit angehören. Obwohl der Betrieb von Smartphone und Laptop in Deutschland sogar durch eine eigene Luftfahrzeug-Elektronik-Betriebs-Verordnung (LuftEBV) geregelt wird, bringt der technologische Fortschritt heute die Möglichkeit, selbst mehrere tausend Meter in der Luft die Kommunikation zum Boden halten zu können.

Die richtige Technik macht es möglich

Schon seit einigen Jahren ist laut LuftEBV das Telefonieren an Bord eines Flugzeuges unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Ein wichtiger Aspekt hierfür ist die technische Ausstattung an Bord. Denn nur so können eventuelle Störungen der Bordelektronik ausgeschlossen werden.
LH_Lufthansa_Notebook_13.jpg
Die Fluggesellschaften müssen für Handy-Telefonate mit einer Umschaltstation ausgerüstet sein, wie sie beispielsweise von OnAir, AirMobile oder AeroMobile angeboten werden. Damit man auch über den Wolken im Internet surfen kann, muss im Flugzeug ein Hotspot vorhanden sein.

Prinzipiell funktioniert die Kommunikation aus einem Flugzeug auf folgendem Wege: Die Datenübertragung läuft von dem Flugzeug an einen entsprechenden Satelliten. Dieser leitet die Signale an einen Empfänger am Boden, wo die entsprechenden Dienste die gesendeten oder angefragten Services weiterverarbeiten können.

Die Kosten für WLAN über den Wolken

Die Ausrüstung mit WLAN an Bord eines Flugzeuges wird nach und nach von verschiedenen Fluggesellschaften vorgenommen. Die Preise für die Nutzung von WLAN variieren stark: Oft ist dieser Service noch sehr kostspielig, aber manche Airlines geben das Surfen an Bord sogar kostenlos frei.

Ausgewählte Airlines mit WLAN an Bord

Airline Kosten für WLAN
Delta Airline

24h: 12 US Dollar
Monats-Abo: 34,95 US Dollar / Monat
Jahres-Abo: 399,95 US Dollar

Emirates A380-Flotte: verschiedene Preise für Handy und Laptop, 5MB - 30 MB kosten bis zu 20 USD
Lufthansa 1h: 10,95 Euro oder 3.500 Meilen
24h: 19,95 Euro oder 7.000 Meilen
Norwegian Airline kostenlos
SAS kostenlos
Singapore Airline

10 Megabyte: 10 US Dollar
30 Megabyte: 25 US Dollar

Bisher ohne WLAN sind beispielsweise folgende Airlines:
Air Berlin, Air France/KLM, Condor, Easyjet & Germanwings

Stand: 09/2012


Alle Angaben ohne Gewähr