Suche
Absenden Suche
Seite drucken

Familienreisen

Entspannte Ferien für Eltern und Kinder

Damit der Urlaub mit Kindern für die ganze Familie zum erholsamen Vergnügen wird, haben sich manche Reiseveranstalter auf die Bedürfnisse von Familien spezialisiert. Durch unterschiedliche Kriterien zeichnet sich ein Reiseanbieter dabei als familienfreundlich aus. Dazu zählt z. B. die Schonung der Urlaubskasse, wenn Kinder gratis mitreisen oder Rabatte für Familienzimmer buchbar sind. Auch Kinderbetreuung und -animation können zu einem entspannteren Urlaub beitragen.

Fast jedes Reiseziel wird heute auch als familienfreundlicher Urlaub angeboten. Wer nur kurz verreisen und nicht weit fahren möchte, findet auf Campingplätzen mit Kinderprogramm oder in Ferienparks familienfreundliche Angebote. Auch für junge Eltern mit Babys oder Kleinkindern gibt es passende Reisen, bei denen eine kindgerechte Ausstattung zur Verfügung gestellt wird.

Was bedeutet familienfreundlich?

Wenn Eltern mit dem Nachwuchs verreisen haben sie meist andere Vorstellungen von einem erholsamen Urlaub als Singles oder kinderlose Paare. Besonders bei Familien mit mehreren Kindern spielen zudem die Reisekosten eine große Rolle, daher zeichnen sich familienfreundliche Reiseanbieter insbesondere auch durch Preisnachlässe oder Spezialangebote für Kinder aus. Die Ermäßigungen können dabei sehr unterschiedlich ausfallen: Teilweise erhalten Kinder unter 13 Jahren 20% Rabatt, werden in so genannten Bambino-Wochen kostenlos betreut oder übernachten gratis im Zimmer der Eltern.

Persönliche Beratung und Gütesiegel für kinderfreundliche Unterkünfte helfen schon vor der Reise, das richtige Angebot zu finden. Besonders bei Ferien mit kleineren Kindern sind die Sicherheitsstandards der Unterkünfte und deren kindgerechte Ausstattung von großer Bedeutung: In kinderfreundlichen Unterkünften gibt es beispielsweise Steckdosensicherungen und Treppengitter sowie nützliches Zubehör von Hochstühlen, Buggys und Babybetten bis zu Fläschchenwärmern. Kinderanimation wird in familienfreundlichen Urlaubs-Anlagen oft für alle Altersgruppen in Mini-Clubs, Fußball-Camps oder Tanz-Workshops angeboten.

Neben kleinen Spezialveranstaltern haben auch die großen Pauschalreise-Anbieter familienfreundliche Reisen im Programm. Der Schwerpunkt liegt bei den Allroundern allerdings meist weniger auf der persönlichen Beratung, dafür werden häufig Preis-Ersparnisse durch kostenlose Zustellbetten für Kinder im Zimmer der Eltern ermöglicht.

Kurzreisen in den Ferienpark

Lange Autofahrten oder weite Flüge sind für Familien meist kein erholsamer Start in den Urlaub. Wer mit Kindern verreisen, aber nicht weit fahren will, kann die Angebote von Ferienparks „vor der Haustür“ nutzen. Die Parks liegen oft in kindgerechter Umgebung in der Nähe von Seen, Mittelgebirgen oder am Meer. Neben der kurzen Anreise bieten die Anlagen auch zahlreiche Möglichkeiten für einen wetterunabhängigen Urlaub: Bei schlechter Witterung sorgen Indoor-Spielparks und Hallenbäder für eine betreute Unterhaltung der Kleinen, während sich die Eltern im Wellness-Center erholen können. Bei einigen Ferienparks stehen speziell für Familien ermäßigte Angebote oder Themenwochen mit Kinderprogramm zur Wahl. Leihfahrräder, Eintrittskarten für den Zoo und weitere Gutscheine sind oftmals schon im Reisepreis enthalten.

Ab zehn Personen steht bei manchem Ferienpark-Anbieter zusätzlich ein kostenloser Urlaubsberater zur Verfügung, der auf Wunsch auch Aktivitäten für die ganze Familie organisiert.

PX_hofschlaeger_83426.jpg

© Katharina Rothe / pixelio

Cluburlaub mit Kinderprogramm

Kinder wollen Action, Eltern suchen Entspannung und Erholung vom Alltag - in Clubhotels finden Familien beides. Für Kinder jeder Altersgruppe stehen in den Ferienclub-Anlagen Unterhaltungsangebote zur Wahl. Zudem bieten fast alle Clubs Kinderanimation und -betreuung an.

Für Eltern mit Kleinkindern stellen die meisten Clubs Kleinkindernahrung und Babyphone-Anlagen sowie Spiel- und Wickelräume zu Verfügung. Je nach Reisezeit und -ziel stehen auch stundenweise Babysitter zur Verfügung. Ältere Kinder können sich bei Events wie Tanz-Workshops, Fußballcamps oder Kreativ-Kochkursen austoben. Gegen Gebühr stehen zudem bei vielen Clubs Schwimmschulen zur Verfügung.

Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist in Clubhotels für Familien meist gut, denn besonders außerhalb der Hochsaison werden viel Rabatte angeboten. Für Kinder bis 14 Jahre wird je nach Reisezeit in zahlreichen Clubanlagen bis zu 50% Ermäßigung geboten.

Familienfreundliche Unterkünfte

Zu gelungenen Ferien mit dem Nachwuchs trägt auch die Wahl der passenden Unterkunft bei.

Auf individuelle Reisen müssen Familien nicht verzichten: Vom Urlaub in der spanischen Bio-Finca über Bauernhof-Wochen im Bayerischen Wald bis zu Familienzimmern in Bergdörfern - spezialisierte Veranstalter haben meist ein großes Angebot an kindgerechten Unterkünften.

Eine Orientierungshilfe bei der Auswahl familienfreundlicher Hotels bieten Gütesiegel wie die Auszeichnung „babytaugliche Hotels“. Diese Unterkünfte werden von Verbänden wie beispielsweise dem TÜV auf eine kindersichere Umgebung hin geprüft und sind zudem von Deutschland aus leicht erreichbar.

Für Babys und Kleinkinder steht in diesen Häusern eine komplette Ausstattung vom Fläschchenwärmer bis zu Kinderwagen und Wickeltisch zur Verfügung. Besonderer Wert wird auch auf die Sicherheit der Kinder gelegt, beispielsweise durch Steckdosensicherungen oder Treppengeländer in Kinderhöhe. Die ausgezeichneten Hotels werden daher alle Jahre durch den TÜV Service-Check kontrolliert und mit einem „OK für KIDS“-Siegel versehen.

Mit Kindern auf dem Campingplatz

Naturnahe Ferien und viel Platz zum Toben - Campingplätze bieten gute Bedingungen für den Urlaub mit Kindern. Einige Anlagen sind zudem speziell auf Familien ausgerichtet: Diese Plätze zeichnen sich durch Kinderbetreuungs-Angebote, zahlreiche Spielplätze und eine besondere Sanitär-Ausstattung für Familien aus. Außerdem wird eine breite Auswahl an Aktivitäten wie Reiten, Surfen oder Ballsport geboten. Kinder lernen somit schnell neue Spielfreunde kennen und haben viel Platz um sich ungestört auszutoben.

Um vor der Reise die richtige Wahl zu treffen ist bei der Platzbeschreibung jeweils angegeben, für welche Altersgruppe die Anlagen geeignet sind.

Reisen mit dem Baby

Die erste Reise mit dem Baby ist für junge Eltern ein besonderes Erlebnis und zugleich eine Herausforderung. Wer dem Urlaub mit dem neuen Nachwuchs entspannt entgegensehen möchte kann sich an einen speziellen Babyreise-Veranstalter wenden. Die Mitarbeiter dieser Spezialanbieter sind meist selbst Eltern und verfügen über langjährige Erfahrung bei der Organisation von Familienreisen. Diese Veranstalter gehen bei der Reiseplanung individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse von Müttern, Vätern und Kleinkindern ein. Alle angebotenen Unterkünfte werden daher speziell von Vertretern des Veranstalters, Eltern und Kinderärzten auf kleinkindgerechte Standards überprüft. Neben der freien Zeit mit Kind bieten die Babyreise-Veranstalter zudem umfangreiche Baby- und Kleinkind-Betreuung an. Die Zimmer sind mit Kinderbetten und Wickeltischen ausgestattet und Ärzte-Notruf-Nummern liegen für den Notfall bereit. Sowohl die Ausstattung der Häuser mit Spielzimmern als auch die Umgebung abseits der Straßen ist speziell auf die Bedürfnisse der Kleinsten abgestimmt. Wäscheservice, und Wellness-Arrangements tragen zudem zur Erholung der Eltern bei.

 
weiter Zur Übersicht: Familienreisen-Anbieter im Vergleich



Alle Angaben ohne Gewähr