Suche
Absenden Suche
KREUZFAHRTEN

Auf hohe See!

Absoluter Comfort auf hoher See. Schöne Schiffe mit reichhaltigem Angebot warten auf Sie. Das beste Angebot finden. Weiter…


WELLNESS

Endlich mal richtig entspannen

Lassen Sie die Seele baumeln und gönnen Sie Ihrem Körper Zeit. Mit diesen Anbietern liegen Sie genau richtig. Weiter…


LASTMINUTE

Endlich Urlaub

Der Sommer naht, die Wärme ruft. Buchen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub! Weiter…


WERBUNG

REISE JOURNAL

REISE NEWS
 Mallorca beliebtestes Flugziel für Silvester-Reise
 Mit dem Wohnmobil in den USA: Ost- und Westküste erleben
 Checkliste Ferienwohnung: Ein Blick auf die Inventarliste lohnt sich
 Fragwürdig: Versicherungen auf Reiseportalen
 55 Prozent der Frauen erstellen Packliste für den Urlaub
 Mit dem Auto durch Südafrika: Vier Tipps für mobile Entdecker
 Familienkreuzfahrten – besser vorab informieren
 Trendziele: Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2017?
 Reisen mit Hund – welche Gefahren lauern
 Terrorangst hat nur bedingt Einfluss auf Reiseplanung

Seite drucken

Airbus A380

Der Airbus A380 – Passagierflugzeug der Superlative


© a380 airbus

Airbus setzt mit dem A380 neue Maßstäbe in der zivilen Luftfahrt: Der A380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt. Durch die zweigeschossige Bauweise der Kabinen haben die Passagiere gleichzeitig aber mehr Platz als in den bisherigen Großraumflugzeugen. Im neuen Großraumflieger lassen sich bis zu 853 Passagiere unterbringen, die Standardversion A380-800 bietet Platz für über 500 Personen.

Seit seiner Ankündigung wurde der A380 mit Spannung erwartet. Verschiedene Pannen führten jedoch im Vorfeld zu Verzögerungen. Ursprünglich sollte der erste A380 im Juni 2006 ausgeliefert werden, aber erst am 25. Oktober 2007 war es dann endlich soweit: der erste Linienflug von Singapore Airlines von Singapur nach Sydney verlief erfolgreich.

Neue Technik, neue Werkstoffe

Ein Viertel des Baumaterials für den A 380 besteht aus Verbundwerkstoffen: 22 Prozent aus  kohlefaserverstärkten Kunststoffen und drei Prozent aus GLARE, einem Laminat aus Aluminiumlagen und Schichten aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Diese Technologie findet zum ersten Mal Anwendung im zivilen Flugzeugbau. Sie hat unter anderem den Vorteil, dass die durch sie erreichte Gewichtsreduzierung zu weniger Treibstoffverbrauch und damit sowohl zu weniger schädlichen Emissionen als auch zu geringeren laufenden Kosten führt.

Unterschiedliche Versionen

Zusätzlich zur Grundversion sind A380-Modelle mit verlängertem oder verkürztem Rumpf sowie mit längerer Reichweite entwickelt worden. Je nach Fluggesellschaft und Ausstattung können zwischen 500 und 850 Passagiere befördert werden. Mit der Frachterversion A380F kann eine Nutzlast von 150 Tonnen über 10.000 Kilometer weit transportiert werden. Der A380 fliegt entweder mit Trent 900-Triebwerken von Rolls-Royce oder mit GP7200-Triebwerken von The Engine Alliance.

Neue Größenordnungen im Luftverkehr

Bis Ende 2010 sollen fünfundvierzig A380 im Einsatz sein. Vorreiter Singapore Airlines begrüßte sechzehn Monate nach dem Jungfernflug ihrer A380-Flotte bereits den millionsten  Passagier an Bord. Zahlreiche Flughäfen mussten erweitert werden, um A380-kompatibel zu werden. In Deutschland werden zunächst die Flughäfen Frankfurt und München sowie der voraussichtlich im Jahr 2011 eröffnende Flughafen Berlin Brandenburg International A380-fähig sein.

Fluggesellschaften und Routen

In Europa kann man bislang nur in London Heathrow in einen A380 einsteigen. Dazu bietet sich aber täglich mehrfach die Gelegenheit, denn die britische Hauptstadt wird von allen drei Gesellschaften, die den A380 aktuell einsetzen (Singapore Airlines, Emirates, Qantas), angeflogen. Hauptdrehkreuz im Verkehr mit dem neuen Super-Jumbo ist Singapur, von wo aus auch der Jungfernflug gestartet war. Vom südostasiatischen Stadtstaat aus fliegen gleich zwei Gesellschaften sowohl Sydney als auch London an. Immer mehr Fluggesellschaften folgen den Pionieren Singapore Airlines, Emirates und Qantas und haben vor, in Zukunft
A380-Flieger einzusetzen, darunter British Airways, Qatar Airways, Korean Airlines und Virgin Atlantic Airways.

Ab Sommer 2009 in Deutschland einsteigen

Wenn alles planmäßig verläuft können A380-Fans ab Sommer 2009 auch in Deutschland und Frankreich in das „Flugzeug des 21. Jahrhunderts“, wie es gerne vom Airbus-Management bezeichnet wird, einsteigen, denn Lufthansa und Air France-KLM erwarten dann ihre erste Lieferung von der EADS-Tochter Airbus. Von Paris aus sollen zuerst Montreal und New York angeflogen werden.

Tickets für den A380 von Lufthansa können bereits bestellt werden. Auch für den A380 von Thai Airways, die in der zweiten Jahreshälfte 2009 ihre erste Lieferung erwartet, können Buchungen bereits angenommen werden. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich aus der folgenden Auflistung aller derzeitigen vom A380 geflogenen Routen einen passenden Flug aussuchen.

AIR_A380_BA1.jpg

© A380 Airbus

Fakten zum Airbus A380
Maximales Startgewicht: 560 t Reichweite: 15.200 km
Betriebsleergewicht: 275 t Spannweite: 79,8 m
Maximale Flughöhe: 13.100 m Gesamtlänge: 73 m
Passagiere maximal: 853 Höhe: 24,1 m


 

Flugrouten mit dem Airbus A380:

 

Singapore Airlines
Singapur – London: Flug SQ318 täglich
Flug SQ322 täglich
London – Singapur: Flug SQ317 täglich
Flug SQ321 täglich
Singapur – Sydney: Flug SQ221 täglich
 
Sydney – Singapur: Flug SQ222 täglich
 
Singapur – Tokyo: Flug SQ638 täglich
 
Tokyo – Singapur: Flug SQ637 täglich
 

 

Emirates
Dubai – London Heathrow: Flug EK001 täglich
 
London Heathrow – Dubai: Flug EK002 täglich
 
Dubai – New York JFK: Flug EK201 täglich
 
New York JFK – Dubai: Flug EK202 täglich
 
Dubai – Auckland: Flug EK412   3 mal pro Woche
(Sonntag, Mittwoch, Freitag)
Auckland – Dubai: Flug EK413   3 mal pro Woche
(Montag, Dienstag, Samstag)

 

Qantas:
Melbourne – Los Angeles: Flug QF0093 täglich
 
Los Angeles – Melbourne: Flug QF0094 täglich
 
Sydney – Los Angeles: Flug QF0011 täglich
 
Los Angeles – Sydney: Flug QF0012 täglich
 
Sydney – London
via Singapur:
Flug QF0031 Mo bis 20. April
Flug QF0031 Mo ab 4. Mai;
Flug QF0031 Di, Do, Fr, Sa
Flug QF0031 Mi, So ab 4. April
London – Sydney
via Singapur:
QF0032 täglich
 

 

Die besten Flug Anbieter



Alle Angaben ohne Gewähr