Suche
Absenden Suche
Seite drucken

News

Checkliste Ferienwohnung: Ein Blick auf die Inventarliste lohnt sich


© pixabay.com © Free-Photos (Creative Commons CC0)

Wer in die Kategorie der Vollblut-Ferienwohnungs-Urlauber fällt, der weiß Bescheid: Die Inventarliste in der Ferienwohnung entscheidet darüber, wie voll der Kofferraum und die Dachbox wirklich werden – oder zeigt an, auf wie viel Heimat die Urlauber verzichten müssen. Allen Anfängern in punkto Ferienwohnung sei dieser Ratgeber an die Hand gegeben, der erklärt, was die ellenlange Inventarliste zu sagen hat.

Denn wer bei einem Ferienhaus-Urlaub von Anfang an ein wenig Acht gibt, verbringt die freie Zeit deutlich komfortabler.

Die Küchenausstattung: So viel Luxus ist zu erwarten


Die Inventarliste der Küche weist meist eine bestimmte Anzahl an Geschirr, Teller, Tassen, Besteck und Gläsern auf. Hinzu kommt eine kleine Auswahl an Töpfen und Pfannen, die die Zubereitung klassischer Gerichte sicherlich ermöglichen. Der Unterschied zwischen einer Luxus-Küche in der Ferienwohnung und dem Standard, sind diese Einrichtungsdetails:

SB_Kaffee_2293857_1920.jpg

© pixabay.com © Skitterphoto (Creative Commons CC0)

Wer nicht auf den geliebten Kaffee von zuhause verzichten möchte, muss die Kaffeemaschine direkt mitbringen

  • In der Luxus-Küche wartet nicht selten ein Kaffeevollautomat auf die Urlauber. Aber Achtung: Wer nicht weiß, welche Bohnen zur Maschine passen, der muss an dieser Stelle vor Ort vielleicht teure Bohnen erwerben. Alternativ kann ein handlicher Kaffeevollautomat direkt mitgenommen werden. Vor allem Pad- und Kapselmaschinen bieten sich an, um mit auf die Reise zu gehen.
  • Ofen oder nicht – das ist hier die Frage. Und das ist mitunter auch entscheidend mit Blick auf das Essensangebot, welches es in der Ferienwohnung geben kann. Mit einem Ofen lassen sich in Windeseile Baguettes zubereiten oder ein Nudelauflauf. Ohne Ofen muss an dieser Stelle umdisponiert werden. Da selbst der kleine Studentenofen recht viel Platz braucht, macht es an dieser Stelle keinen Sinn, ihn einzupacken.
  • Eine Mikrowelle braucht im Grunde niemand, sie ist nur ein Produkt der Bequemlichkeit, denn: Alles, was in der Mikrowelle erwärmt werden kann, wird auch auf dem Herd heiß. Gehört die Mikrowelle als nicht zum Inventar, ist das auch kein großer Verlust.
  • Zählt ein kleines Eisfach zur Ausstattung, so zaubert das ein Lächeln auf die Lippen so mancher Mutter. Hier könnte beispielsweise ein kleiner Vorrat an Eis für die Kinder deponiert werden.


Wer nicht ohne die beliebte und trendige Küchenmaschine verreisen möchte, der sollte diesen Transporthinweis beachten: „Beim TM5 unbedingt im Menü die Transportsicherung einschalten. Thermomix am besten auf einem Kissen transportieren und auf die Seite legen – das schont die Waage.“

Das Schlafzimmer: Ist Bettwäsche all-inklusive?

Diese Frage muss zwingend im Vorfeld beantwortet werden, denn nicht in jeder Ferienwohnung gehört die Bettwäsche zur Grundausstattung dazu. Idealerweise können Urlauber ihr Domizil direkt beziehen – ohne erst einmal Betten überziehen zu müssen. In vielen Unterkünften im Süden ist dies der Fall. Wer hingegen nach Skandinavien reist, der wird in Standardunterkünften nur selten Bettzeug vorfinden. Häufig bringen Urlauber dort einen Schlafsack mit, der der aktuellen Wetterlage angemessen ist.

Ein Blick auf die Preisliste wird übrigens auch verraten, ob die Möglichkeit besteht, die Bettwäsche regelmäßig wechseln zu lassen. Hier gibt es meist zwei Varianten: Zum einen gibt es die Option, die Bettwäsche wechseln zu lassen. Andere Ferienanlagen bieten die Möglichkeit, ein frisches Set an Bettwäsche zu mieten. Bezogen werden muss das Schlafgemach dann selber.

Handtücher im Bad sind selten

Während es in einigen Unterkünften durchaus noch Bettwäsche gibt, sind Handtücher im Bad nur selten vorzufinden. Wer den Sommerurlaub in einer Ferienwohnung am Strand verbringt, muss deswegen keinen ganzen Koffer voller Handtücher mitbringen. Ferienparks verfügen meist über die Möglichkeit, Wäsche zu waschen und zu trocknen. Wird so kalkuliert, ist es sinnvoll, Waschmittel von zuhause mitzubringen. Erstens ist man eben diesen Duft gewohnt und zweitens ist es in jedem Fall die günstigere Variante. Vor Ort eine Hand voll Waschmittel zu erwerben, käme dabei deutlich teurer.

SB_Apartment_14082_640.jpg

© pixabay.com © PublicDomainPictures (Creative Commons CC0)

Wer einen Badeurlaub plant, muss sich informieren, ob es Handtücher vor Ort gibt - oder alternativ die Möglichkeit, die eigenen Handtücher regelmäßig waschen zu können.

Wenn die Anzahl der mitgebrachten Handtücher trotzdem nicht ausreichend ist, gibt es in einigen Anlagen die Möglichkeit, zusätzliche Handtücher zu mieten. Alternativ können auch vor Ort Handtücher erworben werden. Wer sich selbst neue Handtücher anschafft, sollte allerdings auch diese zunächst gründlich waschen. Hier gilt dasselbe Prinzip wie bei neuer Kleidung: Häufig bleiben Chemikalien aus dem Herstellungsprozess zurück. Welche Gefahren in ungewaschener Kleidung lauern, verrät dieser WDR-Beitrag.

Die Endreinigung zu buchen, ist kein Luxus, sondern Urlaub

Immer häufiger gehört die Endreinigung zum Mietpreis für die Ferienwohnung dazu. Ist dies nicht der Fall, sollte kein Urlauber vor den meist überschaubaren Kosten dafür zurückschrecken. Der Urlaub sollte bei einem gemütlichen Glas Wein am Strand ausklingen – aber nicht mit dem Putzeimer in Händen.

Tipp: Nicht nur die Endreinigung sollte Aufgabe der Ferienanlagenbetreiber sein – sondern auch die Grundreinigung. Beim Erstbezug gilt daher: Es ist wichtig, sich in der Ferienwohnung umzusehen – bevor diese bezogen wird. Wer bereits beim ersten Rundgang Mängel erkennt oder Schmutz sieht, der kann den Tausch der Ferienwohnung anregen oder eine Nachbesserung verlangen.


Weitere News:

Air Baltic: Neue Flugziele für Sommersaison 2017

Für die nächste Sommer-Saison, beginnend mit dem 26. März 2017, kündigt die lettische Fluggesellschaft Air Balic mindestens acht neue Routen an. So sollen die Verbindungen zwischen Europa und dem Baltikum…  Weiter…

Apps helfen im Urlaub

Deutsche vertrauen für entspanntes Reisen auf Apps. Das zeigt eine repräsentative Befragung von 994 Flugreisenden im Auftrag des Bitkom. Demnach nutzt ein Fünftel aller Befragten (21 Prozent) bereits Apps zur…  Weiter…

Ärger am Flughafen? Darauf sollte man achten

Die Urlaubslaune kann ganz schnell verfliegen, wenn der Flug mal ausfällt, Verspätung hat oder der Koffer nicht bzw. beschädigt ankommt. Was sollte man möglichst gleich am Flughafen erledigen, damit man…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr