Suche
Absenden Suche
KREUZFAHRTEN

Auf hohe See!

Absoluter Comfort auf hoher See. Schöne Schiffe mit reichhaltigem Angebot warten auf Sie. Das beste Angebot finden. Weiter…


WELLNESS

Endlich mal richtig entspannen

Lassen Sie die Seele baumeln und gönnen Sie Ihrem Körper Zeit. Mit diesen Anbietern liegen Sie genau richtig. Weiter…


LASTMINUTE

Endlich Urlaub

Der Sommer naht, die Wärme ruft. Buchen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub! Weiter…


WERBUNG

REISE JOURNAL

REISE NEWS
 Mallorca beliebtestes Flugziel für Silvester-Reise
 Mit dem Wohnmobil in den USA: Ost- und Westküste erleben
 Checkliste Ferienwohnung: Ein Blick auf die Inventarliste lohnt sich
 Fragwürdig: Versicherungen auf Reiseportalen
 55 Prozent der Frauen erstellen Packliste für den Urlaub
 Mit dem Auto durch Südafrika: Vier Tipps für mobile Entdecker
 Familienkreuzfahrten – besser vorab informieren
 Trendziele: Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2017?
 Reisen mit Hund – welche Gefahren lauern
 Bereits 1 Million Besucher auf Elbphilharmonie Plaza

Seite drucken

News

Terrorangst hat nur bedingt Einfluss auf Reiseplanung


© Giuseppe Porzani / Fotolia

Auch 2017 steht Reisen hierzulande hoch im Kurs. 75 Prozent der Befragten einer Umfrage planen für 2017 eine mindestens fünftägige Reise (Vorjahr: 74%). Zwar fühlen sich 55 Prozent der Befragten durch Berichte über terroristische Anschläge bei der Reiseplanung stark oder sehr stark beeinflusst, doch wollen lediglich 4 Prozent in diesem Jahr ganz aufs Reisen verzichten.

Diese Ergebnisse zeigt jetzt eine repräsentative Umfrage unter ADAC-Mitgliedern.

Bei den Reisezielen der Haupturlaubsreise ist Deutschland mit 31 Prozent weiter unangefochtener Spitzenreiter, gefolgt von Spanien (12,4 Prozent) und Italien (10,4 Prozent). Ein Comeback als Destination erlebt Griechenland: Planten 2016 nur 2,1 Prozent einen Urlaub in dem krisengeschüttelten Land, sind es 2017 mit 4,2 Prozent doppelt so viele Reisende. Auch Fernreisen sind dieses Jahr deutlich gefragter: 17 Prozent (Vorjahr: 14 Prozent) wollen ihren Urlaub außerhalb Europas verbringen.

Gut 2.300 Euro für den Haupt-Urlaub

Die ungebremste Lust aufs Reisen spiegelt sich auch beim geplanten Budget wider: Durchschnittlich wollen die Befragten in diesem Jahr 2.313 Euro für ihren Haupturlaub ausgeben, das sind knapp 8 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Bei der Wahl des Verkehrsmittels legte das Flugzeug von 41 auf 45 Prozent zu, während das Auto von 50 auf 45 Prozent abnahm.

Laut ADAC Reise-Monitor 2017 steigt die Urlaubsdauer mit steigendem Alter: Wollen die unter 30-Jährigen bei ihrem Haupturlaub im Durchschnitt 12 Tage verreisen, gönnen sich die ab 60-Jährigen mit 14,8 Tagen fast drei Tage mehr Urlaub.


Weitere News:

Sicher auf die Ski-Piste – wo gilt eine Helmpflicht?

Tief verschneite Landschaft und Sport an der frischen Luft: Für viele ist der Skiurlaub die schönste Zeit des Jahres. Pisten- und Lifte sorgen für Komfort auf dem Berg. Um die…  Weiter…

ADAC: Täglich fast 2.000 Staus

Die Stausituation auf den deutschen Autobahnen hat sich im vergangenen Jahr deutlich verschärft. Der ADAC zählte 2016 rund 694.000 Staus, durchschnittlich 1.901 pro Tag. Im Jahr zuvor waren es 568.000…  Weiter…

Air Baltic: Neue Flugziele für Sommersaison 2017

Für die nächste Sommer-Saison, beginnend mit dem 26. März 2017, kündigt die lettische Fluggesellschaft Air Balic mindestens acht neue Routen an. So sollen die Verbindungen zwischen Europa und dem Baltikum…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr