Suche
Absenden Suche
KREUZFAHRTEN

Auf hohe See!

Absoluter Comfort auf hoher See. Schöne Schiffe mit reichhaltigem Angebot warten auf Sie. Das beste Angebot finden. Weiter…


WELLNESS

Endlich mal richtig entspannen

Lassen Sie die Seele baumeln und gönnen Sie Ihrem Körper Zeit. Mit diesen Anbietern liegen Sie genau richtig. Weiter…


LASTMINUTE

Endlich Urlaub

Der Sommer naht, die Wärme ruft. Buchen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub! Weiter…


WERBUNG

REISE JOURNAL

REISE NEWS
 Mallorca beliebtestes Flugziel für Silvester-Reise
 Mit dem Wohnmobil in den USA: Ost- und Westküste erleben
 Checkliste Ferienwohnung: Ein Blick auf die Inventarliste lohnt sich
 Fragwürdig: Versicherungen auf Reiseportalen
 55 Prozent der Frauen erstellen Packliste für den Urlaub
 Mit dem Auto durch Südafrika: Vier Tipps für mobile Entdecker
 Familienkreuzfahrten – besser vorab informieren
 Trendziele: Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2017?
 Reisen mit Hund – welche Gefahren lauern
 Terrorangst hat nur bedingt Einfluss auf Reiseplanung

Seite drucken

News

Apps helfen im Urlaub


© wolterfoto

Deutsche vertrauen für entspanntes Reisen auf Apps. Das zeigt eine repräsentative Befragung von 994 Flugreisenden im Auftrag des Bitkom. Demnach nutzt ein Fünftel aller Befragten (21 Prozent) bereits Apps zur Navigation am Zielort. Zu Übersetzungs-Apps greifen 15 Prozent der Flugreisenden. Jeder Achte nutzt außerdem Apps zur Buchung von Flugtickets (13 Prozent).

Jeder Zehnte verwendet Bewertungs-Apps (11 Prozent) und mobile Anwendungen zum Einchecken am Flughafen (9 Prozent). Am stärksten verbreitet ist die Nutzung der Apps auf Reisen bei Menschen im mittleren und höheren Alter. So nutzen 26 Prozent der 30-49-Jährigen und 23 Prozent der 50-64-Jährigen eine Navigations-App für den Zielort, aber nur 18 Prozent der 14-29-Jährigen.

Reisebezogene Apps sind mehr und mehr im Kommen. Mehr als jeder Zweite (51 Prozent) kann sich vorstellen, Übersetzungs-Apps künftig zu nutzen. Besonders hoch ist die Bereitschaft bei der älteren Generation ab 50 Jahren. 54 Prozent der 50-64-Jährigen und 52 Prozent der ab 65-Jährigen können sich vorstellen, in Zukunft zu entsprechenden Apps zu greifen. Bei den 14-29-Jährigen sind es 47 Prozent, bei den 30-49-Jährigen ist es genau die Hälfte (50 Prozent). Genauso groß ist das Potenzial von Apps zum Einchecken am Flughafen unter allen befragten Flugreisenden (50 Prozent). Den Aufenthaltsort des eigenen Gepäcks in Echtzeit via App zu verfolgen, finden 46 Prozent der Reisenden interessant.

Zu beachten ist, dass derzeit bei vielen Verträgen durch das so genannte International Roaming noch Aufschläge für telefonieren, surfen und SMS schreiben im EU-Ausland anfallen. Alternativ können WLAN Hotspots genutzt werden.


Weitere News:

Bereits 1 Million Besucher auf Elbphilharmonie Plaza

Die Elbphilharmonie im Hafen von Hamburg hat sich in weniger als vier Monaten zu einer der Top-Sehenswürdigkeiten Deutschlands entwickelt. Alle Konzerte der laufenden Spielzeit sind ausverkauft, und auf der Plaza…  Weiter…

Sicher auf die Ski-Piste – wo gilt eine Helmpflicht?

Tief verschneite Landschaft und Sport an der frischen Luft: Für viele ist der Skiurlaub die schönste Zeit des Jahres. Pisten- und Lifte sorgen für Komfort auf dem Berg. Um die…  Weiter…

ADAC: Täglich fast 2.000 Staus

Die Stausituation auf den deutschen Autobahnen hat sich im vergangenen Jahr deutlich verschärft. Der ADAC zählte 2016 rund 694.000 Staus, durchschnittlich 1.901 pro Tag. Im Jahr zuvor waren es 568.000…  Weiter…



Alle Angaben ohne Gewähr